Wärmende Lebensmittel – das sind die besten 6

Redaktion PraxisVITA

Heiße Getränke

Auch wenn viele glauben, dass jede Art von Tee von innen wärmt – das ist falsch. Wirklich einheizen können uns Tees mit Gewürzen wie Fenchel, Anis, Kümmel oder Nelken. Bei Kräutervarianten ist Vorsicht geboten – Minze, Brennnessel und Melisse beispielsweise haben laut TCM einen kühlenden Effekt. Auch vom Alkoholkonsum zum Aufwärmen sollte man absehen: Alkohol sorgt zwar dafür, dass sich die Gefäße weiten, wodurch Hände und Füße zunächst besser durchblutet und entsprechend warm werden. Bei Kälte sollen sich die Gefäße aber eigentlich zusammenziehen, um die Körpertemperatur konstant zu halten. Der Alkohol verhindert die Gefäßverengung und sorgt so dafür, dass der Körper insgesamt auskühlt.

Themen
Das könnte Sie auch interessieren
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.