Heiserkeit: Symptom vieler Grunderkrankungen

Kapitel
  1. 1. Überblick
  2. 2. Ursachen
  3. 3. Symptome
  4. 4. Diagnose
  5. 5. Behandlung
  6. 6. Vorbeugung

Heiserkeit selbst ist keine Erkrankung, sondern ein Symptom, das bei vielen anderen Grunderkrankungen, aber auch durch Überanstrengung oder Reizung der Stimmbänder, auftreten kann.

 

Heiserkeit: Symptom für eine Störung

Ein typisches Heiserkeits-Symptom ist, dass die Stimme nicht mehr voll und klar klingt. Stattdessen ist sie rau, kratzend, dünn, flach, brummig oder piepsig. In manchen Fällen versagt die Stimme vollkommen. In den meisten Fällen bleibt sie nur kurze Zeit bestehen und verschwindet von alleine wieder.

 

Begleitsymptome der Heiserkeit

anschwellen-der-lymphknoten-bei-heiserkeit
Zu den Begleiterscheinungen bei Heiserkeit gehört ein Anschwellen des Halses© Fotolia

Häufig tritt Heiserkeit im Rahmen einer Erkältung oder Grippe auf. Gleichzeitig kommt es dann meist zu Schnupfen und Husten, Kopf- und Gliederschmerzen und Fieber. Je nachdem, welche Ursachen die Heiserkeit hat, können aber viele verschiedene andere Begleitsymptome bei Heiserkeit auftreten, wie beispielsweise:

 

Heiserkeit-Symptom: Frosch im Hals

Bei Sprechbeschwerden klagt man oft über einen Frosch im Hals – ein besonders häufiges Heiserkeits-Symptom. Tatsächlich schwillt bei einer Halsentzündung auch gelegentlich eine kleine Geschwulst unter der Zunge an. Die nennen Ärzte lateinisch "Ranula" – übersetzt so viel wie "Fröschlein". Daraus entstand die Redensart, einen Frosch im Hals zu haben, was medizinisch gesehen auch richtig ist. Wenn wir etwas im Hals haben, das da nicht hingehört, räuspern wir uns. Der natürliche Reflex erzeugt einen starken Luftstrom, der den Frosch im Hals beseitigt. Doch wenn der Drang auffällig häufig und anhaltend besteht, kann auch eine andere Ursache dahinterstecken.

Oft ist eine verstärkte Schleimbildung für den Räusperzwang verantwortlich. Tropft das Sekret in den Rachen, reizt es dort die Schleimhaut, was dann den Reflex auslöst.

Auch die Refluxkrankheit (Symptom: häufiges und starkes Sodbrennen) kann dafür verantwortlich sein. Denn wenn aggressiver Magensaft in die Speiseröhre zurückfließt, greift das ebenfalls die Schleimhäute an.

Und sogar Verspannungen können dazu führen, dass wir uns ständig räuspern müssen. Eine verspannte Kaumuskulatur kann ein Kloßgefühl im Hals hervorrufen.

Diagnose
Themen
Das könnte Sie auch interessieren
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.