Schlafprobleme: 7 unbekannte Auslöser

Heiserkeit

Dann liegt es vermutlich daran, dass Sie nachts von der normalen Nasenatmung auf Mundatmung umstellen. Doch die Nasenatmung hat drei wichtige Effekte: Beim Einatmen wird die Luft auf beinahe Körpertemperatur erwärmt, die Luftfeuchtigkeit steigt auf über 90 Prozent, und Schmutzpartikel werden fast vollständig herausgefiltert - optimale Bedingungen für unsere Stimmlippen. Aber: „Es gibt Patienten, die nachts unbewusst auf Mundatmung umstellen", erklärt Prof. Markus Hess, Facharzt für Phoniatrie. Der Atemtrakt trocknet dadurch aus. „Das merkt man daran, dass morgens der Mund ganz trocken ist, die Stimme heiser.“ Ein HNO-Arzt kann die Ursache abklären.

Das könnte Sie auch interessieren
Themen
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.