Heiserkeit mit diesen 7 Hausmitteln loswerden

Michael van den Heuvel Medizin- und Wissenschaftsjournalist

Bei Heiserkeit können Hausmittel helfen – gerade in der Herbst- und Winterzeit, wenn die Nase läuft, der Hals kratzt und die Stimme versagt. Besonders bei leichten Beschwerden wünschen sich viele Menschen natürliche Hilfe. Diese sieben Hausmittel können die Heiserkeit vertreiben.

Bei Heiserkeit lohnt es sich, verschiedene Hausmittel zu testen. Wenn die Stimme bei einer Erkältung versagt, liegt das meist an lästigen Viren oder Bakterien. Sie gelangen in den Mund-Rachen-Raum, wo sich das Gewebe entzündet. Hausmittel bei Heiserkeit wurden zwar nicht in wissenschaftlichen Studien untersucht, wie man sie von Medikamenten kennt. Trotzdem raten Heilpraktiker und naturheilkundlich tätige Ärzte dazu, bei leichten Symptomen diese natürlichen Mittel einzusetzen:

Frau mit blauer Decke und Becher auf Sofa schnäuzt in ein Taschentuch
Selbstbehandlung Erkältung schnell loswerden: erste Anzeichen stoppen!

 

1. Gurgeln mit Salbei- und Kamillentee

Lauwarmer Salbei- oder Kamillentee beruhigt die gereizten oder entzündeten Regionen und eignet sich vor allem für den oberen Mund-Rachen-Bereich. Man gurgelt dazu einige Minuten mit lauwarmem Tee.

 

2. Inhalieren: Wirksam bei Heiserkeit 

Beim Gurgeln gelangt die Flüssigkeit oft nur in den oberen Rachenbereich. Beim Inhalieren errreichen die feinen Tröpfchen auch entzündete Stellen, die tiefer in den Atemwegen liegen. Inhalationsgeräte gibt es in der Apotheke. Sie werden mit speziellen Salzmischungen und heißem Wasser gefüllt. Um Verbrühungen zu vermeiden, sollten Anwender die Gebrauchsanweisung unbedingt beachten.

 

3. Mit dem Allzweck-Hausmittel Honig gegen die Heiserkeit 

Honig beinhaltet unter anderem Vitamine, Enzyme und Aminosäuren, die bei Entzündungen helfen, antibakteriel wirken und sich wie ein schützender Film auf die Schleimhäute legen. Heilpraktikern zufolge soll der sogenannte Manuka-Honig sogar antibiotische Eigenschaften haben. Honig eignet sich als Hausmittel gegen Heiserkeit pur und zum Süßen von Getränken oder Speisen wie etwa Kräutertees.

Ein Glas mit Honig, vor dem eine Bienenwabe liegt
Hausmittel Honig wirkt besser als Antibiotika – wissenschaftlich bewiesen

 

4. Ingwer hemmt die Entzündung 

In der Traditionellen Chinesischen Medizin, kurz TCM, spielt die Ingwerwurzel seit Jahrhunderten eine wichtige Rolle. Auch bei Heiserkeit eignet sich die exotische Knolle. Als Tee beruhigt Ingwer die Schleimhäute und hemmt darüber hinaus die Entzündung. Für den Tee wird der geschälte Ingwer in feine Scheiben geschnitten, mit heißem Wasser übergossen und idealerweise mit Honig gesüßt. Der zubereitete Ingwer-Tee sollte mindestens zehn Minuten ziehen.

 

5. Lutschbonbons beruhigen den Hals bei Heiserkeit

Bei Heiserkeit lohnt sich der Griff zu zuckerfreien Kräuterbonbons. Denn Lutschen aktiviert die Speicheldrüsen, und der Hals wird so besser befeuchtet. Extrakte aus Heilpflanzen wie Isländisch Moos, Primelwurzeln, Sternanis und Fenchel sind Inhaltsstoffe, denen eine wohltuende Wirkung gegen Heiserkeit nachgesagt wird. Die pflanzlichen Inhaltsstoffe überziehen Rachen und Hals mit einem schützenden Film und wirken beruhigend.

 

6. Einfaches Hausmittel bei Heiserkeit: Wohltuende Wärme

Erkältungen mit Heiserkeit treten oft in der nasskalten Jahreszeit auf. Wer nicht zu Hause bleiben kann, sollte den Hals warm einpacken, nicht nur gegen Halsschmerzen. Auch bei Heiserkeit ist Wärme ein Hausmittel, und zwar in Form von Kartoffelwickeln, da sie eine schmerzstillende Wirkung haben. Gekochte Kartoffeln werden dazu nach dem Zerkleinern und Abkühlen – sie sollten nur noch sehr warm, aber nicht mehr kochend heiß sein – als Wickel aufgetragen.

Globuli bei Halsschmerzen: Welche helfen?
Globuli Globuli bei Halsschmerzen: Welche helfen?

 

7. Eine höhere Luftfeuchtigkeit kann gegen Heiserkeit als Hausmittel helfen

Gerade während der Heizperiode ist die Raumluft oft trocken. Das reizt die angeschlagenen Schleimhäute zusätzlich. Dagegen helfen sogenannte Verdunster, die man über den Heizkörper aufstellt. Sie befeuchten die Luft und entlasten die Atemwege. Aber Achtung: Die Gefäße sollten regelmäßig gereinigt werden, sonst vermehren sich dort Keime.

 

Ab zum Arzt, wenn die Heiserkeit trotz Hausmittel anhält

Nicht immer steckt hinter Heiserkeit eine banale Erkältung. Die Symptome können, wie der Berufsverband der HNO-Ärzte warnt, viele Ursachen haben. Bleibt die Heiserkeit trotz der Hausmittel bestehen, sollte man zum Arzt gehen, besonders bei hohem Fieber, Atemnot oder Kreislaufbeschwerden.

Quellen:

Heiserkeit kann viele Ursachen haben, in: HNO Ärzte im Netz

Das könnte Sie auch interessieren
Themen
Copyright 2021 praxisvita.de. All rights reserved.