Hautschutz: So können Sie Ihre Haut schonen

Redaktion PraxisVITA
Kapitel
  1. 1. Überblick
  2. 2. Ursachen
  3. 3. Symptome
  4. 4. Diagnose
  5. 5. Behandlung
  6. 6. Vorbeugung
  7. 7. Das sagt der Experte

Der richtige Hautschutz ist wichtig. Einem Hautausschlag können Sie z.B. mit einer gesunden Lebensweise vorbeugen. Diese stärkt auch die Abwehrkräfte Ihrer Haut.

Folgendes können Sie zusätzlich für Ihren Hautschutz tun, um Hautausschlag und anderen Hautproblemen vorzubeugen:

 

Hautschutz: Hautverträgliche Kosmetika

Legen Sie bei allen Kosmetikartikeln Wert auf eine gute Verträglichkeit. Verwenden Sie keine Produkte weiter, auf die Sie empfindlich reagieren. Mit milden Seifen, Cremes und Kosmetika können Sie Hautausschlag vorbeugen.

 

Hautschutz: Angemessene Hygiene, Desinfektion

Achten Sie auf eine ausreichende Körperhygiene. Tragen Sie im Schwimmbad und Hotel Badelatschen, um sich vor Fußpilz zu schützen. Aber Achtung vor übertriebener Reinlichkeit, denn zu häufiges Waschen und Desinfizieren kann die Haut schädigen.

Richtiger Hautschutz ist wichtig, um einem Hautausschlag vorzubeugen
Hautverträgliche Kosmetika sorgen für den richtigen Hautschutz. Entspannung hilft zusätzlich, Infektionen, Hauterkrankungen und somit auch Hautausschlag vorzubeugen© Fotolia
 

Hautschutz: Abwehrkräfte stärken

Eine abwechslungsreiche Ernährung und viel Bewegung sind die besten Grundpfeiler für eine starke Abwehrkraft. Frische Luft und Wechselduschen helfen ebenso, Ihr Immunsystem zu stärken und Infektionskrankheiten und Hautausschlag vorzubeugen.

 

Hautschutz: Stress abbauen

Entspannungsübungen und Meditation sind ebenso wirksam zum „Abschalten“ wie Sport und ein gutes Zeitmanagement. Entspannung hilft Infektionen, Hauterkrankungen und somit auch Hautausschlag vorbeugen.

 

Hautschutz: Sonne in Maßen

Einem Sonnenbrand wirken passende Kleidung und Sonnencremes mit entsprechend hohem Lichtschutzfaktor entgegen.

 

Hautschutz: Temperatur und Luft

Schützen Sie sich vor extremer Witterung und wählen Sie die passende Kleidung. Sie sollte atmungsaktiv genug sein, um Luft an die Haut zu lassen. Im Winter sind fettreiche Cremes, im Sommer Feuchtigkeitslotionen sinnvoll, um die Haut zu pflegen und zu schützen.

Das sagt der Experte
Das könnte Sie auch interessieren
Themen
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.