Um Nierenleiden vorzubeugen, sollten Sie zwei bis drei Liter pro Tag trinken, am besten Kräutertees oder Wasser
Ein gutes Mittel gegen Warzen: Das aus dem Maiapfel gewonnene Gift (Podophillotoxin) hemmt die Vermehrung von Genitalwarzen
Tauchen Sie ein Wattepad in Salbeitee und legen dieses 3-5 mal täglich auf das entzündete Auge. Salbeitee wirkt entzündungshemmend und lindernd
Übelkeit, Krämpfe, Völle-Gefühl: Bewährte Hausmittel wie z. B. Ingwer leisten Erste Hilfe und lindern sanft die Beschwerden
Bei Fieber gilt: Zunächst nur schwitzen, schlafen, Anstrengung meiden und viel trinken.

Von A wie Apfelessig bis Z wie Zwiebelsirup – auf diesen Seiten finden Sie fundiert recherchierte Fachbeiträge zu den häufigsten Hausmitteln, die sich zum Teil schon seit Jahrhunderten bewährt haben. Sie erfahren, warum zum Beispiel schwarzer Tee den Darm beruhigt, Basilikum vor Mücken schützt, wie Quark bei Sonnenbrand hilft, Zwiebeln gegen Ohrenschmerzen wirken und Mandelmilch Sodbrennen beendet. Außerdem erfahren Sie, welche Lebensmittel den Blutdruck senken, womit Sie einen Schnupfen loswerden und welche Hausmittel abführend wirken. Und auch für einige kosmetische Anwendungen finden Sie hier Tipps, zum Beispiel wie Sie einen Nietnagel entfernen, wie Sie Haarausfall stoppen, Nagelpilz behandeln und trockene Haut pflegen. In den fundiert recherchierten und aufwendig aufbereiteten Fachbeiträgen auf diesen Seiten finden Sie umfassende Informationen zu bekannten und ungewöhnlichen Hausmitteln, wie diese sich bei welchen Beschwerden bewähren, was Sie bei der Anwendung beachten müssen und welche Alternativen es häufig gibt.

Copyright 2020 praxisvita.de. All rights reserved.