Blasenentzündung-Hausmittel: das sind die besten!

Redaktion PraxisVITA

Blasenentzündung-Hausmittel? Wir kennen die besten gegen das lästige Brennen, Schmerzen und den ständigen Harndrang. Mit diesen natürlichen Helfern ist das Leiden schnell beendet.

Pinterest Board

 

Blasenentzündung: Hausmittel statt Antibiotika

Meistens ist eine Blasenentzündung harmlos – deshalb kann man die Erkrankung mit Hausmitteln auch gut selbst behandeln. Wärme, viel Flüssigkeit und regelmäßig die Blase entleeren – das sind die goldenen Regeln bei einem Harnwegsinfekt. Doch es gibt weitere Blasenentzündung-Hausmittel, die Antibiotika häufig überflüssig machen.

Frau mit Zystitis
Krankheiten & Symptome  

Zystitis (Blasenentzündung)

 

Bewährte Hausmittel gegen Blasenentzündung

Einige Hausmittel gegen Blasenentzündung wenden Betroffene ganz intuitiv an – beispielsweise die Blasenregion warmzuhalten und sich viel auszuruhen. Es gibt aber auch bestimmte Teesorten und Säfte, die besonders gut helfen und noch einige natürliche Hilfen mehr, die Sie anwenden können, bevor Sie zum Arzt gehen.

Goldrute bei Reizblase

Ein Tee aus dem Extrakt der Goldrute ist ein wirksames Hausmittel gegen Blasenentzündung © Fotolia

Unsere Bildergalerie zeigt die wirksamsten Blasenentzündung-Hausmittel – jetzt durchklicken und die Beschwerden vergessen.

 

Blasenentzündung-Hausmittel, von denen Sie noch nie gehört haben

Sollten Ihnen diese Blasenentzündung-Hausmittel bereits bekannt sein, haben wir in unserem Artikel: "Blasenentzündung: Hausmittel, die Sie noch nicht kennen" noch einige Überraschungen parat.

Wussten Sie, dass zum Beipsiel Lakritz den ph-Wert des Urins so verändert, dass Bakterien sich darin schlechter vermehren? Oder, dass Backpulver den Urin basisch macht und den Bakterien, die Säure lieben, so keinen Gefallen tut? Erfahren Sie mehr in unserer Bildergalerie.

 

Blasenentzündung: Wann zum Arzt?

Auch wenn Sie eine Blasenentzündung schon oft selbst mit Hausmitteln in den Griff bekommen haben, in einigen Fällen sollte auf den Arztbesuch nicht verzichtet werden, da die Entzündung durchaus gefährlich werden kann. Zum Beispiel, wenn Blut im Urin ist, die Beschwerden schon drei Tage andauern oder Fieber hinzukommt. Um sicherzugehen, wann ein Arztbesuch sinnvoll ist, haben wir eine Checkliste erstellt: "Blasenentzündung – Blut im Urin: ab zum Arzt?"

Harnleiter Frau
Krankheiten & Symptome  

Blut im Urin (Hämaturie)

 

VIDEO: So behandeln Sie eine Blasenentzündung richtig

 

© by WhatsBroadcast

Das könnte Sie auch interessieren
Themen
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.