Hausmittel gegen Blähungen: Das sind die sieben besten

Redaktion PraxisVITA

Blähungen sind meist unbedenklich, aber stets lästig. Diese Hausmittel gegen Blähungen haben sich bewährt:

  • Petersilie
  • Entkrampfender Tee
  • Massagen
  • Essig-Trunk
  • Pflanzliche Bittermittel
  • Bewegung
  • Viel trinken
 

Hausmittel gegen Blähungen richtig anwenden

Bei der Verdauung entstehen im Dickdarm Gase. Bis zu 20 Mal täglich verlassen sie meist unbemerkt den Körper. Das ist völlig normal. Erst wenn zu viel „heiße Luft“ entsteht und es im Bauch rumort, werden daraus lästige Blähungen, die sogar heftige Schmerzen und Krämpfe verursachen können. Doch deswegen müssen Sie nicht direkt zum Arzt – sanfte Hausmittel gegen Blähungen können die Beschwerden effektiv mindern. Schauen Sie dazu in unsere Bildergalerie der 7 besten Hausmittel gegen Blähungen – hier erklären wir im Detail, wie Sie die natürlichen Helfer am besten anwenden.

Bauchschmerzen durch Blähungen
Krankheiten & Symptome  

Wie entstehen Blähungen und was hilft dagegen?

 

 

Das beste Blähungen-Hausmittel: Vorbeugung

Damit es gar nicht erst soweit kommt, sollte man in aller Ruhe essen und jeden Bissen bis zu 30 Mal kauen. Denn wer zu hastig isst, verschluckt dabei zusätzliche Luft.

pinterest board

Ballaststoffe sind gesund. Doch nicht jeder verträgt große Mengen davon. Wer zu Blähungen neigt, sollte seinem Darm Kohl und Hülsenfrüchte nur in Maßen zumuten und rohes Gemüse vor dem Essen blanchieren oder dünsten.

Auch zu Fettes, zu Süßes oder zu Scharfes gehört bei empfindlicher Verdauung nicht auf den Teller. Wer trotzdem Appetit auf Kohl, Bohnen oder Linsen hat, sollte auf ein altes Hausmittel gegen Blähungen zurückgreifen und einige Fenchelsamen oder Kümmelkörner mitkochen. Das erleichtert die Verdauung.

 
 

Bauch-Massage als Hausmittel gegen Blähungen

Wer neben Blähungen auch unter Verdauungsproblemen wie Verstopfung leidet, kann mit einer Bauch-Massage entgegenwirken. Diese Technik wird auf dem Rücken liegend durchgeführt. In die rechte Hand etwas pflanzliches Massage-Öl geben. Gut geeignet ist zum Beispiel Kümmelöl (Reformhaus).

Kümmel blüht von Mai bis Juli weiß bis rosafarben. Die Samenreife beginnt im Juni
Heilpflanzenlexikon  

Kümmel - die Arzneipflanze des Jahres 2016

Nun im Uhrzeigersinn mit den Fingerkuppen in sanften Kreisbewegungen um den Bauchnabel streichen. Die Kreisbewegungen werden immer größer, bis der größte Kreis vom unteren Schambein bis zum Rippenbogen reicht. Nun die Bewegungen wieder kleiner werden lassen und von vorne beginnen. Dieses Hausmittel gegen Blähungen kann so oft wiederholt werden, wie es angenehm ist.

Das könnte Sie auch interessieren
Themen
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.