Hausmittel gegen Ameisen: Diese 5 sind schonend und effektiv

Laura Carstens

Diese fünf Hausmittel gegen Ameisen vertreiben die kleinen Insekten sanft, ohne sie abzutöten. So können Sie die Ameisen gezielt umsiedeln. 

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .

Einige Hausmittel können helfen, sanft gegen Ameisen vorzugehen und sie an eine andere Stelle umzusiedeln, statt sie zu töten.

 

Helfen Hausmittel gegen Ameisen?

Ameisen können nicht nur im Garten, sondern auch in Häusern und Wohnungen besonders lästig sein. Vor allem die Schwarzgraue Wegameise (Lasius niger), die ihre Nester gerne unter Steinwegen und Terrassen baut, oder die hell-bräunliche Gelbe Wegeameise oder Wiesenameise (Lasius flavus) lassen sich häufig im Rasen nieder. Aber was hilft gegen Ameisen?

Sie sollten besonders darauf achten, keine Lebensmittelreste liegen zu lassen, da die Ameisen da gerne drauf zurückgreifen, wenn sie selbst keine Nahrung mehr finden. Sind sie erst einmal da, ist es oft schon zu spät. Da Ameisen zu den staatenbildenden Insekten gehören, bringt es nichts, die Ameisen einzeln zu bekämpfen. Um Ameisen zu vertreiben, müssen Sie also in das Leben des ganzen Staates eingreifen und mit gewissen Hausmitteln gegen Ameisen vorgehen, damit sie freiwillig den Garten oder das Haus verlassen. 

Insekt auf der Haut
Hausmittel Die 5 besten Hausmittel gegen Mücken

 

Ameisen mit dem Duft dieser Hausmittel vertreiben

Da sich Ameisen mithilfe von Duftstoffen orientieren und zum Beispiel die Strecke vom Bau zu einer Futterquelle damit abdecken, eignen sich Hausmittel mit intensiven, lang anhaltenden Düften, um den Duft zu überdecken und so den Weg zu durchkreuzen. Die Ameisen lassen sich dadurch auf natürliche Weise für eine gewisse Zeit beseitigen, beziehungsweise vertreiben, bis die Prozedur wiederholt werden sollte.

 

1. Zitronenschale gegen Ameisen

Die Schalen einer Zitrone enthalten Stoffe, die die Ameisen dazu bewegen, in ihren Bau zurückzukehren. Wenn Sie einige Schalen auf einer Ameisenstraße zerreiben, drehen die Insekten also schnell wieder um. Außerdem ist der Duft der Zitrone auch für uns Menschen angenehmer.

 

2. Kräuter und Aromapflanzen gegen Ameisen

Aromatische Kräuter und Pflanzen wie Lavendel, Thymian oder Majoran können durch ihren starken Eigengeruch Ameisen durch eine Art natürliche Sperre auf Abstand halten. Dafür einfach einige Zweige auslegen. In der Regel bauen die Ameisen in der Nähe dieser Pflanzen auch keine neuen Nester.

Wespe isst Melone
Hausmittel Was hilft gegen Wespen? Diese 5 Hausmittel

 

3. Pflanzenjauchen gegen Ameisennester

Mithilfe selbst gemachter Jauchen aus Wermut, Brennessel oder Oregano können Sie den Ameisenverkehr unterbrechen und im Idealfall die Ameisen aus ihren Nestern jagen und so zum Umzug zwingen. Mit dieser Bekämpfung starten Sie am besten schon im Frühjahr und gießen dafür die Brühe in die Eingänge zu den Nestern aus dem Vorjahr und in den Bau. Die Jauche geht so: 300 Gramm frisches oder 30 bis 40 Gramm trockenes Kraut etwa 14 Tage lang in zehn Litern Wasser vergären.

 

4. Kreide gegen Ameisen

Ein ebenfalls wirksames Mittel gegen Ameisen ist Kreide. Ziehen Sie hierfür einen dicken Kreidestrich auf der Terrasse, vor der Tür oder an der entsprechenden Stelle. Die Ameisen werden das alkalisch wirkende Talkum meiden und die Linie nicht überschreiten, da es ihre Fühler und Atemwege verstopfen würde. Alternativ eignet sich dafür auch Babypuder, was allerdings nach einigen Tagen erneuert werden müsste. 

Zecken in einem Glas auf einer Wiese
Hausmittel 4 Hausmittel gegen Zecken: Effektiver Zeckenschutz für den Menschen

 

5. Fett oder Vaseline gegen Ameisen

Um Ameisen mit einem Mittel eine Hürde zu bauen, eignet sich Fett oder Vaseline für die Bekämpfung im Garten oder auf der Terrasse. Dieses Hindernis ist für die Insekten nämlich unüberwindbar, weshalb sie mit Sicherheit dahinter bleiben werden.

Auch Hausmittel wie Backpulver, Natron, Hefe, Kaffeesatz oder Seife sind als effektive Hausmittel gegen Ameisen bekannt. Doch anstatt die Krabbler zu vertreiben, werden sie hierbei qualvoll getötet. Auch Essig oder Essigessenz werden häufig verwendet. Hierbei werden sie jedoch direkt mit dem Hausmittel besprüht, wodurch die Ameisen die Orientierung verlieren, um nicht zu ihrem Bau zurückzufindenl, also ebenfalls keine schonende Varainte um die kleinen Insekten zu entfernen. Es empfiehlt sich daher, auf die oben genannten Hausmittel gegen Ameisen zurückzugreifen.

Fliege sitzt an einem Glas
Hausmittel 4 Hausmittel gegen Fliegen – natürlich und effektiv

Das könnte Sie auch interessieren
Themen
Copyright 2020 praxisvita.de. All rights reserved.