Hausmittel gegen Neurodermitis: Welche helfen?

Ines Fedder

Hausmittel gegen Neurodermitis können auf effektive Weise helfen, den Krankheitszustand zu verbessern. Diese natürlichen Mittel helfen am besten.

Hausmittel Cleopatra-Bad: Öl-Bad bei Neurodermitis

Vielen Neurodermitis-Patienten bringt ein Cleopatra-Bad schnelle Linderung. Öl-Bäder im Allgemeinen sollen bei Neurodermitis besonders wirkungsvoll sein, da durch die Wärme einen positiven Effekt auf die Haut hat. Die Milchsäure bindet die Feuchtigkeit und die Milch an sich spendet zusätzlich fett bei besonders trockener Haut. Neurodermitis-Patienten mit sehr empfindlicher Haut sollten das wohltuende Bad allerdings zunächst in einer schubfreien Phase ausprobieren, um zu testen, wie sich die Inhaltsstoffe auswirken.

Zutaten:

In den allermeisten Fällen jedoch sorgt das Cleopatra-Bad als Hausmittel gegen Neurodermitis für eine spürbare Verbesserung des Hautbildes.


Anwendung:

​1 l Milch und 100 ml Oliven-Öl ins lauwarme Badewasser geben. Die Haut nach dem Baden nur leicht abtupfen. Über Nacht einwirken lassen. 

So ein Cleopatra-Bad bei Neurodermitis und andere Ölbäder sollen nicht nur die Haut verbessern, sondern geben zusätzlich noch ein warmes, wohliges Gefühl.

Das könnte Sie auch interessieren
Themen
Copyright 2020 praxisvita.de. All rights reserved.