8 Dinge, die Sie mal wieder waschen sollten

Phyllis Kuhn

Frauen wühlen jeden Tag in ihrer Handtasche. Irgendwas verirrt sich aber auch immer in den hintersten Winkeln. Zwischen alten Hustenbonbons, Haarklemmen, Brotkrümeln, Cent-Stücken und alten Taschentüchern findet man dann endlich das Lippenbalsam, das man

Frauen wühlen jeden Tag in ihrer Handtasche. Irgendwas verirrt sich aber auch immer in den hintersten Winkeln. Zwischen alten Hustenbonbons, Haarklemmen, Brotkrümeln, Cent-Stücken und alten Taschentüchern findet man dann endlich das Lippenbalsam, das man gesucht hat. Wer direkt nach dem Wühlprozess das Balsam auf den Lippen aufträgt, schmiert sich vermutlich noch eine Menge Keime und eventuell sogar Viren auf die Lippen. Auf dem Boden unserer Handtasche sammelt sich nämlich im Laufe der Zeit einiges an Bakterien an, wovon die Taschen-Besitzerinnen meist keinen Schimmer haben. Viren in benutzten Taschentüchern können noch Tage später überleben. Aber auch Bakterien von Essensresten und Geldstücken breiten sich gerne in der schlecht durchlüfteten, dunklen Tasche aus. Tipp: Hat Ihre Handtasche ein Innenfutter, drehen Sie dieses auf links und waschen Sie es einmal mit der Hand heiß im Waschbecken durch. Bei Taschen ohne Futter, kann die Oberfläche mit einem desinfizierenden Feuchttuch abgewischt werden.

Das könnte Sie auch interessieren
Themen
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.