Handcreme selber machen: 3 einfache DIY-Rezepte

Redaktion PraxisVITA

Handcreme selber zu machen, hat einen entscheidenden Vorteil: Sie können die Creme mit wertvollen Inhaltsstoffen anreichern und vermeiden gleichzeitig synthetische Substanzen, die die Haut reizen. Wir zeigen Ihnen drei einfache Rezepte, mit denen Sie eine pflegende Bienenwachs- Kakaobutter- und Honig-Handcreme selber machen können.

Video Platzhalter

Ob Desinfektionsmittel, häufiges Waschen oder kalte Temperaturen – raue Hände können vielerlei Ursachen haben. Handcremes bringen sofort Feuchtigkeit und ein geschmeidiges Gefühl zurück. Anstatt teure Produkte zu kaufen, können Sie etwa eine pflegende Bienenwachs- oder Honig-Handcreme selber machen.

 

DIY-Handcreme Alternative zu synthetischen Produkten

In der kalten Jahreszeit verlieren Hände und Füße als erstes Feuchtigkeit. Das macht die zarte Haut rissig und spröde. Was hilft, ist eine Extraportion Pflege. Mit beruhigendem Honig, reizlinderndem Bienenwachs oder pflegender Kakaobutter lässt sich eine leichte Handcreme selber machen.

Wenn Sie auf konventionelle Produkte verzichten, können Sie zudem hautreizende und allergieauslösende Substanzen wie Konservierungsstoffe, Mineralöle oder Duftstoffe umgehen. Besonders für Menschen mit sensibler Haut ist eine selbstgemachte Handcreme daher ideal.

Eine Frau trägt eine Salbe auf ihre sich schälende Hand auf
Krankheiten & Behandlung Die Hände schälen sich – was tun?

 

Handcreme selber machen: 3 Rezepte für geschmeidige Hände

Wenn Sie eine Handcreme selber machen, sollten Sie auf Zutaten setzen, die auf die Bedürfnisse Ihrer Haut abgestimmt sind. Ihre Hände neigen zu Rötungen? Dann ist eine leichte Handcreme mit Bienenwachs das Richtige für Sie. Haben Sie mit extrem trockener Haut zu kämpfen, kann hingegen eine reichhaltige Pflege mit Sheabutter Abhilfe schaffen.

Diese drei Rezepte verhelfen Ihnen zu geschmeidiger und zarter Haut:

 

1. Honig-Handcreme selber machen

Zutaten:

  • 50 Gramm Vaseline
  • 2 El Honig
  • 70 ml pflegendes Öl (z.B Mandel-, Kokos- oder Olivenöl)

Ingweröl in einer kleinen Flasche, große Ingwerknollen und -pulver
Selbstbehandlung Ingweröl: Wirkung und Anwendung für Haut, Körper und Psyche

So geht’s:

Vaseline und Öl in einer hitzebeständigen Schale in einem Wasserbad bei mittlerer Hitze erwärmen und unter Rühren zum Schmelzen bringen. Geben Sie bei Bedarf mehr Vaseline oder Öl hinzu. Die Masse danach vom Herd nehmen und erst danach den Honig unterrühren. Die Creme in ein Glas mit Schraubverschluss füllen, sobald sie abgefüllt ist, und in den Kühlschrank stellen.

 

2. Kakaobutter-Handcreme selber machen

Zutaten:

  • 50 Gramm Vaseline
  • 10 Gramm Kakaobutter
  • 70 ml pflegendes Öl
  • 5 Tropfen ätherisches Öl (z.B Lavendel, Melisse, Rose oder Sandelholz)

Selbst hergestellte ätherische Öle in kleinen Flaschen.
Heilpflanzen Ätherische Öle selbst herstellen: Mit diesen 3 Methoden gelingt's

So geht’s:

Vaseline im Wasserbad schmelzen, Kakaobutter und Öl dazu geben und bei mittlerer Hitze und unter ständigem Rühren zu einer homogenen Masse verarbeiten. Abkühlen lassen und dann ätherisches Öl zugeben. Nach dem Abkühlen in ein Schraubglas füllen.

 

3. Handcreme mit Bienenwachs selber machen

Zutaten:

  • 5 TL Bienenwachs
  • 10 TL pflegendes Öl
  • Saft einer Zitrone
  • 5 Tropfen Zitronenöl

So geht’s:

Bienenwachs im Wasserbad schmelzen, mit 1 TL Mandelöl verrühren. Zitronensaft und Zitronenöl dazugeben. Alles erhitzen und gut vermischen. Danach abkühlen lassen und in ein Glas füllen.

Hinweis: Wenn Sie eine Handcreme selber machen, sollten Sie auf die Haltbarkeit achten – im Kühlschrank hält sich die Creme bis zu zwei Wochen, bei Raumtemperatur hingegen nur wenige Tage.

Das könnte Sie auch interessieren
Themen
Copyright 2021 praxisvita.de. All rights reserved.