Haferflocken-Rosinen-Cookies

undefined
© shutterstock

In der Adventszeit dürfen Plätzchen natürlich nicht fehlen. Praxisvita hat ein Rezept für Sie, das nicht nur lecker sondern auch sehr gesund ist. Denn Haferflocken fördern die Leistungskraft unseres Gehirns. Die Energieversorgung, Lernfähigkeit und Konzentration steigen enorm durch den einzigartigen Mix aus B-Vitaminen, Tyrosin, Cholin und Magnesium, Kalzium und Eisen. Und in Rosinen stecken viele sogenannte sekundäre Pflanzenstoffe und Mineralien. Darunter besonders wichtig: Kalium. In Kombination mit anderen Pflanzenstoffen ist es ein effektiver Blutdrucksenker und schützt so Herz-Kreislauf-Erkrankungen.

Viel Spaß beim Backen!

Zutaten für etwa 30 Stück:

  • 150 g weiche Butter
  • 225 g brauner Zucker
  • 1 Päckchen Vanillin-Zucker
  • 1 Ei (Größe M)
  • 150 g Mehl
  • 3/4 Päckchen Backpulver
  • Salz
  • 200 g Haferflocken
  • 200 g Rosinen
  • Backpapier

Zubereitung von Haferflocken-Rosinen-Cookies

1. Butter in Stückchen und Zucker in eine Schüssel geben. Mit den Schneebesen des Handrührgerätes cremig schlagen. Vanillin-Zucker und Ei untermischen. Mehl sieben und mit Backpulver und einer Prise Salz mischen. In die Butter-Zucker-Mischung geben und so lange auf mittlerer Stufe weiterschlagen, bis alles gut vermischt ist. Haferflocken und Rosinen unterheben.

2. Zwei Backbleche mit Backpapier auslegen. Mit einem Esslöffel etwa 30 Portionen abstechen, mit den Händen zu Kugeln formen, auf die Backbleche verteilen, mit einer Gabel flach drücken und im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: Stufe 2) 15–17 Minuten backen.

3. Aus dem Ofen nehmen. Etwa fünf Minuten auf dem Backblech abkühlen lassen, auf ein Kuchengitter geben und auskühlen lassen.

Zubereitungszeit ca. 40 Minuten. Pro Stück ca. 540 kJ, 130 kcal. E 2 g, F 5 g, KH 19 g

Themen
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.