Geräusche im Ohr – wann ist es KEIN Tinnitus?

Redaktion PraxisVITA

Hämangiom

Blutgefäßtumoren können Geräusche im Ohr erzeugen. Hämangiome sind gutartige kleine Blutgefäßtumoren, auch „Blutschwämme“ genannt, die aus vielen kleinen Blutgefäßen bestehen. Geräusche im Ohr, die auf Blutschwämme zurückzuführen sind, äußern sich häufig pulsatil, das heißt, synchron mit dem eigenen Puls. Sie werden mittels einer Angiografie diagnostiziert, dabei macht ein Kontrastmittel die Hämangiome sichtbar.

Themen
Das könnte Sie auch interessieren
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.