Übersicht

Haarausfall stoppen bei Frauen

Redaktion PraxisVITA

Für Frauen und Männer ist Haarausfall ein sehr belastendes Problem. Doch es gibt gute Nachrichten für BetroffeneSie können den Haarausfall stoppen – ganz einfach und natürlich.

Spannungskopfweh oder Migräne?
Schönes Haar vom Scheitel bis zur Spitze: Mit natürlichen Mitteln kann man den Haarausfall stoppen Foto:  iStock/ Cecilie_Arcurs

Voll und kräftig sollen sie sein, unsere Haare. Doch im Alter wachsen sie nicht mehr so stark nach, zudem verlieren die Follikel an Haltekraft. Mit sanften Tipps kann man dem Haarausfall vorbeugen und ihn reduzieren.

 

Pflanzliche Hilfsmittel können den Haarausfall stoppen

Bei altersbedingtem Haarausfall können ätherische Öle helfen. Wer jeden zweiten Abend zwei bis vier Tropfen Pinienöl (rezeptfrei in Apotheken) in die Kopfhaut einmassiert, regt damit die Durchblutung an. Über Nacht einwirken lassen und morgens gründlich auswaschen. Neue Studien belegen, dass die Samen des Bockshornklees bei erblich bedingtem Haarausfall wirken. Sie enthalten eine Kombination aus Ballaststoffen, Eiweißen, Enzymen und Vitamin C (hochkonzentriert in Kapseln aus der Apotheke), schützen die Haarwurzeln und können bereits begonnenen Haarausfall stoppen.

 

Richtige Pflege und Ernährung für gesundes Haar

Die Haare sollten alle zwei bis drei Tage und nur mit milden Shampoos gewaschen werden. Danach nicht trocken rubbeln, sondern vorsichtig mit einem Handtuch einwickeln. Vorsicht bei strengen Haarknoten oder Zöpfen, durch zu starken Zug werden die Haarwurzeln in Mitleidenschaft gezogen.

Eine deutsche Studie zeigt, dass die tägliche Einnahme von Silizium über sechs Monate die Haare um 13 Prozent dicker macht. Gute Siliziumquellen sind Kartoffeln und Datteln. Auch das Beauty-Vitamin Biotin kann Haarausfall stoppen und vorbeugen. Es unterstützt die Zellerneuerung, Haare wachsen kräftiger nach und bleiben länger auf der Kopfhaut verankert. Bis zu 0,6 mg Biotin täglich reichen aus. So viel steckt u. a. in einer Banane, 100 Gramm Magerquark oder einer Handvoll Erdnüssen.

 

Haarausfall stoppen bei Frauen

Bei Frauen ist der Ausfall der Haare meist hormonell bedingt. In einer Studie untersuchten US-amerikanische Wissenschaftler, ob sich Haarverlust bei Frauen auf natürlicher Basis bekämpfen lässt. Dazu baten sie 80 Probandinnen mit dem typischen weiblichen Haarverlust – Haarausfall im Bereich des Mittelscheitels –, über sechs Monate, täglich einen bestimmten Vitamincocktail zu sich zu nehmen. Regelmäßig wurde überprüft, ob sich dadurch der Haarausfall stoppen ließ.

Datteln wirken aufgrund ihres hohen Siliziumgehalts dem Haarausfall entgegen.
Datteln wirken aufgrund ihres hohen Siliziumgehalts dem Haarausfall entgegen. Foto: Lena_Zajchikova/iStock
Rezept gegen Haarverlust

460 mg Fischöl

460 mg Johannisbeerkernöl

5 mg Vitamin E

30 mg Vitamin C

1 mg Lypocin

Alle Bestandteile sind als Kapseln in Apotheken erhältlich.

Das Ergebnis der Studie: Bei 90 Prozent der Frauen ging der Haarausfall deutlich zurück. 62 Prozent der Frauen hatten nach der Vitaminkur messbar dichteres Haar. Bei Teilnehmerinnen einer Kontrollgruppe zeigten sich keine Verbesserungen.

 

Haarausfall stoppen mit Vitaminen

Die Erklärung der Studienleiter: Die in den Vitaminkapseln enthaltenen Fettsäuren und Antioxidantien stärken Blutgefäße, Zellmembranen und Zellwachstum in und um die Haarfollikel – das sind die Strukturen, die das Haar in der Haut verankern. Dadurch lässt sich Haarausfall stoppen und neue Haare wachsen nach.

 
Das könnte Sie auch interessieren
Themen
Copyright 2019 praxisvita.de. All rights reserved.