Sport in der Schwangerschaft: Was ist erlaubt, was ist tabu?

Gymnastik in der Schwangerschaft

Gymnastik ist sehr gut geeignet, um auch während der Schwangerschaft den Kreislauf zu stärken und in Form zu bleiben. Außerdem können Sie mithilfe von Gymnastik in der Schwangerschaft der Entstehung von Schwangerschaftsstreifen vorbeugen, da Sie durch die sportliche Aktivität das stark beanspruchte Bindegewebe straffen.

 

Hinweise für Gymnastik in der Schwangerschaft

Machen Sie nur die leichte Übungen, die mit wenig Springen oder Drehbewegungen verbunden sind. Es ist außerdem wichtig, sich vor jedem Training ausreichend aufzuwärmen und sich anschließend zu dehnen. Achten Sie immer darauf, dass Ihre Atmung gleichmäßig bleibt. Atmen Sie entspannt durch die Nase ein und den Mund wieder aus.

In vielen Fitnesscentern werden spezielle Gymnastik-Kurse für Schwangere angeboten. An diesen können Sie bereits teilnehmen, bevor ab der 25. Schwangerschaftswoche der Geburtsvorbereitungskurs beginnt.

Das könnte Sie auch interessieren
Themen
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.