Gurken-Diät: Effektive und gesunde Abnehm-Methode

Miriam Mueller-Stahl stellvertretende Managing Editor

Die Gurken-Diät ist eine hervorragende Abnehm-Methode, mit der es ganz einfach möglich ist, Kalorien zu sparen. So funktioniert die Diät.

Die Gurken-Diät ist eine gesunde Abnehm-Methode.
Die Gurken-Diät verspricht einen schnellen Abnehm-Erfolg Foto:  iStock/igor_kell
Inhalt
  1. Warum sind Gurken zum Abnehmen geeignet?
  2. Wie sieht ein Gurken-Diät-Plan aus?
  3. Während der Gurken-Diät auf eine ausgewogene Ernährung achten

Gurken sind das kalorienärmste Lebensmittel und sind gleichzeitig gesund. Die Gurken-Diät ist daher ideal, um ein paar Pfunde loszuwerden. Mit diesen Tipps ist die Abnehm-Methode effektiv und zugleich gut für den Körper.

 

Warum sind Gurken zum Abnehmen geeignet?

Eine Salatgurke enthält nur 12 Kalorien pro 100 Gramm. Und das Beste: Trotz des geringen Kaloriengehalts sind Gurken sättigend. Daher ist das kalorienarme Lebensmittel perfekt für eine Diät geeignet.

Das sind die besten kalorienarmen Lebensmittel.
Gesunde Ernährung Kalorienarme Lebensmittel: Das sind die besten Schlankmacher

Der Spitzenreiter unter den kalorienarmen Lebensmitteln enthält dabei wichtige Inhaltsstoffe:

  • Viel Wasser: Der hohe Wasseranteil hilft dem Körper beim Entgiften.
  • Wichtige Nährstoffe: Gurken enthalten wichtige Vitamine, Spurenelemente und Mineralstoffe. Dadurch wird Mangelerscheinungen, die bei anderen Diäten schnell auftreten, vorgebeugt.
  • Verdauungsenzym: Gurken enthalten das Enzym Erepsin. Dieses ist wichtig zum Aufspalten von Eiweißen und hilft dem Körper daher beim Verdauungsprozess.
 

Wie sieht ein Gurken-Diät-Plan aus?

Im Gegensatz zu vielen anderen Diät-Formen, die schnell eintönig werden, gibt es bei der Gurken-Diät mehrere Varianten zur Auswahl. Es ist ratsam, diese zu kombinieren. Das sorgt für Abwechslung auf dem Tisch und hilft beim Durchhalten der Abnehm-Variante. 

Ein Glas Gurkenwasser
Gesunde Ernährung Gurkenwasser: Warum der Detox-Trend sich wirklich lohnt

Diese vier Formen der Gurken-Diät gibt es:

  1. Gurke als Beilage: Statt Reis oder Kartoffeln kommt bei dieser Diät-Variante ein frischer Gurken-Salat auf den Tisch.
  2. Gurkensaft zum Frühstück oder für zwischendurch: Einfach Gurken in einen Entsafter geben und den Saft statt des Frühstücks oder eines Snacks zwischendurch trinken. Die weniger geschmacksintensive Alternative: Einfach etwas Gurke in stilles Wasser geben.
  3. Gurkenscheiben vor dem Essen: Wer vor der Mahlzeit einige Scheiben Gurken ist, hat anschließend nicht mehr so viel Hunger und isst dadurch weniger.
  4. Gurkenstücke gegen Heißhunger: Wenn der Heißhunger zwischendurch kommt, lieber zur Gurke statt zu Süßigkeiten greifen.
    Bitterstoffe können effektiv gegen Heißhunger wirken.
    Gesunde Ernährung Bitterstoffe gegen Heißhunger: Diese Lebensmittel hemmen den Appetit
 

Während der Gurken-Diät auf eine ausgewogene Ernährung achten

Auch wenn Gurken gesund sind und viele Nährstoffe enthalten, ist es wichtig, während der Diät auf eine ausgewogene Ernährung zu achten. Sonst kann es zu Mangelerscheinungen kommen.

Grundsätzlich ist es jedoch definitiv empfehlenswert, Salatgurken langfristig in den Speiseplan zu integrieren. Vor allem als Snack für zwischendurch ist das karorienarme und gesunde Gemüse ideal – und das auch außerhalb der Gurken-Diät.

Das könnte Sie auch interessieren
Themen
Copyright 2021 praxisvita.de. All rights reserved.