Grippewelle: Jetzt noch impfen lassen?

Eine kranke Frau liegt im Bett
Die Grippewelle rollt über Deutschland: Auch jetzt ist eine Impfung noch sinnvoll © Fotolia

Die Grippewelle hat Deutschland fest im Griff. Doch wie sicher ist der diesjährige Impfstoff? Lohnt es sich jetzt noch, sich impfen zu lassen? Und soll ich mich auch impfen lassen, wenn die Grippe mich schon erwischt hat?

Deutsche Wartezimmer und Krankenhäuser sind überfüllt: Zusätzlich zu den 18.000 bisher bestätigten Grippefällen vermuten Ärzte eine hohe Dunkelziffer. Bereits seit Wochen meldet die Arbeitsgemeinschaft Influenza eine „stark erhöhte Influenzaaktivität“. Viele bisher nicht Geimpfte stellen sich nun die Frage: Soll ich mich jetzt noch impfen lassen? Wir klären die wichtigsten Fragen zum Thema Grippeimpfung.

 

Wie sicher ist der Impfstoff?

Die Erklärung für die starke Grippewelle in diesem Jahr ist laut Expertenmeinungen die schwächere Wirksamkeit des diesjährigen Impfstoffes gegen eine in dieser Saison stark kursierende Variante des Grippevirus namens A(H3N2). Der Grund: Grippeviren verändern sich kontinuierlich. Darum gibt die Weltgesundheitsorganisation (WHO) jedes Jahr im Februar eine Empfehlung für die nördliche Halbkugel ab, wie der Grippe-Impfstoff in der folgenden Saison zusammengesetzt werden soll. Seit der Empfehlung im Frühjahr 2014 hat sich der Virenstamm A(H3N2) so verändert, dass die auf ihn abgestimmte Komponente der Impfung nicht mehr wirkt. Dennoch raten Ärzte zur Impfung – denn gegen alle anderen Virentypen schützt sie verlässlich.

 

Lohnt sich die Grippeimpfung jetzt noch?

Für alle, die noch nicht geimpft sind, lohnt sich die Impfung auch jetzt noch. Denn das Schlimmste steht uns laut Experteneinschätzungen noch bevor: Mit dem Höhepunkt der diesjährigen Grippewelle rechnen Wissenschaftler des Helmholtz-Zentrums für Infektionsforschung (HZI) erst in den kommenden drei Wochen. Der vollständige Impfschutz ist 14 Tage nach der Impfung erreicht – wer sich noch impfen lassen möchte, sollte das also zeitnah tun.

 

Ist die Grippeimpfung für jeden geeignet?

Die Entscheidung für oder gegen die Grippeimpfung sollte jeder individuell mit seinem Hausarzt treffen – denn in einigen Fällen ist sie nicht ratsam. Schwangere sollten beispielsweise erst ab dem zweiten Schwangerschaftsdrittel geimpft werden, Menschen mit Infekten oder Fieber sollten abwarten, bis sie wieder gesund sind.

 

Soll ich mich noch impfen lassen, wenn ich schon die Grippe hatte?

Die Grippeimpfung ist auch dann empfehlenswert, wenn man in dieser Saison bereits eine Grippe hatte. Denn immun ist man danach nur gegen den Stamm des Virus, an dem man erkrankt ist – an allen anderen kann man trotzdem noch erkranken.

Hier können Sie einer Karte des Robert-Koch-Instituts entnehmen, wie stark Ihre Region von der Grippewelle betroffen ist.

Hamburg, 20. Februar 2015

Das könnte Sie auch interessieren
Themen
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.