Grippeimpfung schützt bisher nicht optimal

Grippeimpfung
Gegen einen bestimmten Virustyp schützt die Grippeimpfung dieser Saison nicht optimal, warnt das Robert-Koch-Institut © Fotolia

Laut Angaben des Robert-Koch-Instituts wirkt die Grippeimpfung dieser Saison bei einem häufigen Virustyp schwächer als erwartet.

Bei dem Grippevirus des Typs A(H3N2) sei mit einer schwächeren Wirkung der Schutzimpfung zu rechnen, teilte das Robert-Koch-Institut mit. Diese Variante ist laut Expertenangaben meist stark verbreitet und führt häufig zu starken Grippewellen. Die Prognose ist das Ergebnis einer Analyse von Daten aus den USA und mehreren europäischen Ländern, darunter Deutschland. Als Grund nennen Experten die sich ständig verändernden Erreger.

 

Mediziner raten dennoch zur Impfung

Trotz dieser Warnungen raten Ärzte zur Impfung – denn gegen alle anderen Virentypen schütze sie verlässlich. Besonders für Risikogruppen wie ältere Menschen und Schwangere sei die Imfung unerlässlich, so die Meinung der Experten.

Hamburg, 5. Januar 2015

Themen
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.