Granatapfelsaft senkt Brustkrebs-Risiko

undefined
© Fotolia

Aktuelle Studien zeigen: Die Flavonoide aus dem Granatapfelsaft wirken etwa dreimal so stark gegen Zellveränderungen wie die Pflanzenstoffe aus Grüntee. Sie binden sogenannte freie Radikale, die im Stoffwechsel entstehen und Zellen schädigen können. Eine kalifornische Studie ergab konkret: Ein Glas Granatapfelsaft täglich, senkt das Risiko für Brustkrebs und die Gefahr, dass vorhandener Brustkrebs Tochtergeschwulste (Metastasen) im Körper streut.

Themen
Das könnte Sie auch interessieren
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.