Gicht: Die Warnsignale des Körpers

Wenn Finger-Gelenke plötzlich schmerzen
Wenn Finger-Gelenke plötzlich schmerzen, kann dies ein Hinweis auf die Krankheit Gicht sein. Dann am besten gleich zum Arzt gehen – unbehandelt kann Gicht chronisch werden © Fotolia

Krankheiten, wie Gicht, können früher erkannt werden, wenn wir auf die Warnsignale unseres Körpers hören. Denn viele Erkrankungen haben sogenannte Vorboten. Wir zeigen Ihnen, worauf Sie achten sollten.

Nur kurzfristiges Unwohlsein oder doch lieber zum Arzt? Auch wenn die meisten Symptome harmlos scheinen, deuten manche auf ernsthafte Krankheiten wie z. B. Gicht hin. Hier die Warnsignale des Körpers, auf die Sie hören sollten:

 

Querrillen auf den Fingernägeln

Der Grund kann eine Verletzung der Nagelwurzel sein. Vorsichtig sollten Sie sein, wenn sich mehrere Querrillen bilden. Dann könnte eine chronische Erkrankung wie Gicht oder Rheuma vorliegen.

 

Stechende Kopfschmerzen

Hinter plötzlichen Schmerzen in der Schläfe kann eine Migräne, selten auch eine Entzündung der Schläfenlappen-Arterie stecken. Begleitet werden die Beschwerden oft von Ohren- oder Zahnschmerzen. Um Folgen wie eine dauerhafte Sehverschlechterung zu vermeiden, sollte Ihr Arzt einen Blut-Test machen.

 

Belag auf der hinteren Zunge

Meist lässt sich der weiße Belag mit einer weichen Zahnbürste abreiben. Bleibt er hartnäckig, könnte das Folge von Magen-Problemen sein. Brauner Zungenbelag gilt als Hinweis auf eine Darm-Erkrankung. Auch Geschwüre können durch den lehmartigen Belag angezeigt werden.

 

Laute, andauernde Geräusche im Ohr

Der sogenannte Tinnitus ist keine eigenständige Krankheit, sondern häufig Begleiterscheinung von Stress. Bei wiederkehrenden Beschwerden könnte Bluthochdruck die Ursache sein. Er sollte durch eine Therapie gesenkt werden. Ansonsten steigt die Gefahr eines Herzinfarkts.

 

Gewichtsverlust ohne eine Diät

Grund kann eine Überfunktion der Schilddrüse sein. Dadurch wird Energie verbraucht und die Kilos purzeln. Mit dem Abtasten des Organs und einer Ultraschall-Untersuchung kann der Arzt die Ursache klären.

 

Probleme mit dem Zahnfleisch

Hält eine Zahnfleisch-Entzündung länger als eine Woche an, kann das ein Hinweis auf Diabetes sein. Wird die Entzündung nicht behandelt, können sich die Bakterien außerdem im ganzen Körper verteilen.

Das könnte Sie auch interessieren
Themen
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.