Gibt es bald eine Spritze gegen Übergewicht?

Bald könnte eine Spritze bei Übergewicht helfen
Bald könnte eine Spritze bei Übergewicht helfen © Fotolia

Wissenschaftler zweier Top-Universitäten in den USA haben eine Entdeckung gemacht, die Millionen von Menschen mit Übergewicht helfen könnte. Praxisvita hat die Fakten.

Falsche Ernährung und wenig Bewegung sind nicht die einzigen Verursacher von Übergewicht – nach neuen wissenschaftlichen Erkenntnissen spielen auch die Gene eine Rolle. Es gelang Medizinern sogar, den genauen Übeltäter zu identifizieren: Menschen mit einem hohen Body Mass Index (BMI) tragen häufig eine bestimmte Variante des Gens „FTO“. Die Forscher nennen diese Variante nun das „Übergewichts-Gen“, denn es handelt sich dabei um einen Fehler im DNA-Code: Das Gen aktiviert zwei andere Gene, die den Stoffwechsel daran hindern, Fett zu verbrennen. Stattdessen wird das Fett eingelagert und sorgt so für mehr Kilos auf der Waage.

 

Forscher könnten Übergewicht bald durch das Spritzen eines bestimmten Proteins bekämpfen

Um eine Möglichkeit zu finden, das Übergewichts-Gen zu deaktivieren, starteten Forscher des Broad Institute und dem MIT's Computer Science and Artificial Intelligence Laboratory eine Versuchsreihe mit Nagetieren. Die Forscher spritzten Mäusen, die das Übergewichts-Gen tragen, versuchsweise ein modifiziertes Protein mit dem Namen Cas9 als Gegenmaßnahme. Und tatsächlich hat das Protein den Fehlercode in der DNA beseitigt: Die Tiere verloren nach kurzer Zeit an Gewicht und auch das eingelagerte Fett wurde verstärkt abgebaut.

Die Ergebnisse ihrer Studie veröffentlichten die Wissenschaftler jetzt im New England Journal of Medicine. Als nächstes soll erforscht werden, ob sich die neuen Erkenntnisse auch auf den Menschen anwenden lassen – dann könnte es bald möglich sein, Übergewicht dauerhaft mit einer Spritze zu bekämpfen.

Hamburg, 21. August 2015

Das könnte Sie auch interessieren
Themen
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.