Schüssler-Salze-Kuren - gesund werden und gesund bleiben

Schüssler-Salze-Kuren
Schüssler-Salze-Kuren sind ein bewährtes Mittel, um etwas für Gesundheit und Wohlbefinden zu tun © istock/HansJoachim

Grippale Infekte, Reibeisenhaut und Verspannungen – mit diesen Schüssler-Salze-Kuren können Sie die verschiedensten Beschwerden lindern!

Die Tabletten sehen eher unspektakulär aus: weiß und klein. Und schwierige Namen wie Natrium phosphoricum haben sie auch noch. Aber auf ihre Wirkung vertrauen immer mehr Menschen. Heilpraktikerin und Autorin Angelika Gräfin Wolffskeel von Reichenberg aus Gerchsheim in der Nähe von Würzburg behandelt seit Jahren erfolgreich mit Schüssler-Salze-Kuren.

Schüßler-Salze
Schüssler Salze  

So wenden Sie Schüssler Salze richtig an

Schüssler-Salze-Kuren im Winter

Gerade im Winter können Schüssler-Salze-Kuren unsere Gesundheit sehr gut unterstützen. Der Körper ist jetzt durch Kälte, Bewegungsmangel und weniger frische Nahrungsmittel geschwächt. Auch der Zellstoffwechsel leidet darunter. Die Körperzellen kommen aus der Balance, nehmen die ohnehin schon spärlich vorhandenen Nährstoffe schlechter auf. Hier setzen die zwölf Mineralsalze nach Dr. Wilhelm Heinrich Schüßler (1821-1898) an.

 

Schüssler-Salze-Kuren haben mit Nahrungsergänzungsmitteln nichts gemein

„Viele verwechseln die biochemischen Mineralsalze mit Nahrungsergänzungsmitteln“, sagt die Heilpraktikerin. „Aber es geht nicht um die Zufuhr von beispielsweise Magnesium im herkömmlichen Sinne wie bei Tabletten aus dem Supermarkt.“

Die Mineralstoffe in den Schüssler-Tabletten sind homöopathisch verdünnt (potenziert), sodass sie anders wirken. „Ziel ist es, den Zellstoffwechsel mit Schüssler-Salze-Kuren so auszugleichen, dass die Körperzellen wieder optimal versorgt werden“, erklärt die Expertin. Denn das ist die Voraussetzung dafür, dass wir gesund bleiben oder es schneller wieder werden.

Für häufige Winterbeschwerden hat die Expertin sechs Schüssler-Salze-Kuren zusammengestellt. Am besten, Sie überzeugen sich selbst von der Wirkung der Mineralsalze (Apotheke).

Schüssler-Salze-Kuren 1-6
  • Kur 1: Nr. 3, Nr. 5
  • Kur 2: Nr. 3, Nr. 5, Nr. 7, Nr. 10
  • Kur 3: Nr. 3
  • Kur 4: Nr. 9, Nr. 10, Nr. 11
  • Kur 5: Nr. 5, Nr. 9
  • Kur 6: Nr. 8

Erkältung vorbeugen | Winterfit | Schnupfen stoppen | Rücken- und Gelenkschmerzen behandeln | Gute-Laune-Kur | Hauttrockenheit bekämpfen

 

Kur 1: Zur Vorbeugung von Infekten

(Nr. 3, Nr. 5)

Die kalte Jahreszeit raubt Kräfte – auf vielen Ebenen. Diese stärkende Kur beugt Infekten und Ansteckung vor und macht insgesamt robuster. Die roten Blutkörperchen werden besser mit Sauerstoff versorgt. Immunzellen werden aktiver, gesunde Zellen vor Angriffen geschützt. Die Kur beugt außerdem kalten Händen und Füßen vor.

So geht's: Nehmen Sie ab Dezember bis zum Frühjahr die Schüssler-Salze Nr. 3 (Ferrum phosphoricum D12) und Nr. 5 (Kalium phosphoricum D6) im täglichen Wechsel ein. Und zwar jeweils 3 bis 5 Tabletten pro Tag in heißem Wasser aufgelöst. In kleinen Schlucken langsam trinken, sodass die Salze über die Mundschleimhaut aufgenommen werden können.

 

Kur 2: Rundum-Versorgung für den Winter

(Nr. 3, Nr. 5, Nr. 7, Nr. 10)

Wer sich auf breiter Basis fit halten und sowohl die Abwehr stärken als auch Rheumaschmerzen und Wetterfühligkeit vorbeugen möchte, ist mit der Winter-Kur gut beraten. Sie ist auch praktisch für Berufstätige mit wenig Zeit, da hier ausnahmsweise sämtliche Tabletten auf einmal eingenommen werden.

Rheumaschmerzen
Wer Rheumaschmerzen vorbeugen möchte, ist mit Schüssler-Salze-Kuren gut beraten © istock/Tharakorn

So geht's: Nehmen Sie je 5 Tabletten der Mineralsalze Nr. 3 (Ferrum phosphoricum D12), Nr. 5 (Kalium phosphoricum D6), Nr. 7 (Magnesium phosphoricum D6) und Nr. 10 (Natrium sulfuricum D6). Diese insgesamt 20 Tabletten in ein Glas geben und mit heißem Wasser auffüllen. Umrühren und täglich morgens als erstes in kleinen Schlucken trinken. Vier bis sechs Wochen lang.

 

Kur 3: Beim ersten Anzeichen eines Schnupfens

(Nr. 3)

Wenn ein Schnupfen im Anmarsch ist oder es im Hals schon verdächtig kratzt, heißt es schnell handeln. Die Akut-Kur fängt den Schub ab, unterdrückt ihn aber nicht. Vielmehr hilft sie dem Körper, wirksame Selbstheilungsprozesse in Gang zu setzen.

So geht's: Zu Beginn der Symptome alle zehn Minuten je eine Tablette Nr. 3 (Ferrum phosphoricum D12) lutschen. Wenn Sie sich dann besser fühlen, reduzieren Sie die Häufigkeit, aber setzen Sie das Mineralsalz noch nicht vollständig ab. Stattdessen über etwa acht Tage hinweg einmal täglich 6 Tabletten in heißem Wasser auflösen und in kleinen Schlucken trinken. Wenn Sie die Einnahme zu früh beenden, droht ein Rückfall.

 

Kur 4: Wenn Rücken oder Gelenke schmerzen

(Nr. 9, Nr. 10, Nr. 11)

Wer Gelenkbeschwerden hat oder zu Rückenschmerzen neigt, leidet in der winterlichen Kälte verstärkt. Die Entsäuerungs-Kur hilft dem Körper zu entschlacken und lindert die Beschwerden.

Frau mit Rückenschmerzen
Schüssler-Salze-Kuren gegen Entsäuerung helfen dem Körper zu entschlacken © istock/Vonschonertagen

So geht's: Lutschen Sie vormittags zweimal 2 Tabletten von Schüssler-Salz Nr. 9 (Natrium phosphoricum D6). Dadurch wird der Säure-Basen-Haushalt reguliert und Geweberückstände werden in Bewegung gebracht. Nachmittags zweimal 2 Tabletten von Salz Nr. 10 (Natrium sulfuricum D6) lutschen. Es sorgt dafür, dass die gelösten Rückstände ausgeschieden werden. Für den Aufbau und die Festigkeit des Gewebes ist Salz Nr. 11 (Silicea D6) zuständig. Zweimal pro Abend 2 Tabletten nehmen. Etwa acht Wochen lang.

 

Kur 5: Damit die Laune wieder steigt

(Nr. 5, Nr. 9)

Wenn schon morgens beim Blick aus dem Fenster sämtliche Energie schwindet, ist das typisch für die lichtarme Zeit. Saisonale Depressionen sind in unseren Breiten leider keine Seltenheit. Aber auch im Winter ist es möglich, dass Sie Ihre innere Sonne wieder strahlen lassen und Niedergeschlagenheit vergessen. Dabei hilft die Nervenstärker-Kur.

So geht's: Mehrmals täglich vor 15 Uhr eine Tablette von Salz Nr. 5 (Kalium phosphoricum D6) im Mund zergehen lassen. Wer unter starker Antriebslosigkeit leidet, kann zusätzlich am Nachmittag jeweils eine Tablette von Salz Nr. 9 (Natrium phosphoricum D6) lutschen. Es aktiviert den Stoffwechsel und wirkt belebend. Etwa sechs Wochen lang.

 

Kur 6: Bei zu Trockenheit neigender Haut

(Nr. 8, Salbe Nr. 8)

Im Winter leidet auch gesunde Haut eher unter Trockenheit. Und ohnehin empfindliche Haut wird durch den Feuchtigkeitsverlust bei Kälte und Heizungsluft zusätzlich strapaziert und neigt zu Reibeisenhaut. Diese Haut-Kur nimmt Spannungsgefühle und bringt die Haut wieder in Balance.

Trockene Haut
Schüssler-Salze-Kuren nehmen der Haut ihre Trockenheit und bringen sie wieder in Balance © istock/triocean

So geht's: Lassen Sie morgens 2 Tabletten von Schüssler-Salz Nr. 8 (Natrium chloratum D6) im Mund zergehen. Dieses Salz koordiniert den Austausch von Stoffen innerhalb der Körperzellen und reguliert die Hautfunktion. Zusätzlich können Sie die Kur äußerlich unterstützen, mit der Schüssler-Salbe Nr. 8 (Natrium chloratum). Mehrmals täglich dünn auf die betreffenden Stellen beziehungsweise rissige Lippen auftragen.

Themen
Das könnte Sie auch interessieren
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.