Kartoffelcreme-Suppe mit gebratenem Parmaschinken

Hallo liebe Leser,

bei uns in Hamburg ist es mittlerweile richtig kalt geworden. Da wir hier selten Schnee im Winter haben, würde ich mich sehr darüber freuen, wenn wir dieses Jahr mal wieder weiße Weihnachten hätten. Was gibt es schöneres, als bei Schnee auf dem Weihnachtsmarkt etwas deftiges zu Essen.

Kompliziert wird es dann, in der kommenden Zeit nicht zu viel zuzunehmen. Daher versuche ich auch möglichst nicht zu oft deftig zu essen. Deswegen gibt es für diese Woche eine leckere gesunde Mahlzeit: Kartoffelcreme-Suppe mit gebratenem Parmaschinken. Die gibt mir viele Vitamine, Stärke, Mineral- und Ballaststoffe und Spurenelemente. Also genau das richtige für die kalte Jahreszeit.

undefined
© Food & Foto

Kartoffelcreme-Suppe mit gebratenem Parmaschinken

 

Zutaten für 4 Personen:

  • 1 Zwiebel
  • 1Kg Kartoffeln (1,99 Euro)
  • 1 EL Butter
  • 1 l Gemüsefond oder –brühe (6 Würfel/ 1 Euro)
  • 1 EL heller Balsamico-Essig
  • ½ Kopf Friséesalat (1,30 Euro)
  • 6 Stiele glatte Petersilie (0,99 Euro)
  • 8 Scheiben Parmaschinken (5,09 Euro)
  • 100 g Schlagsahne
  • Salz
  • Pfeffer
  • Zucker
  • 4 Holzspieße
  • Oregano

(Rest vorrätig)

= 10, 37 Euro

 

Zubereitung:

  1. Zwiebeln schälen und fein würfeln, Kartoffeln schälen, waschen und in kleine Stücke schneiden. Butter in einem Topf schmelzen. Kartoffeln und Zwiebeln darin andünsten. Fond und Essig zugießen. Aufkochen und zugedeckt etwa 20 Minuten kochen lassen.
  2. Inzwischen Salat putzen und waschen, trocken schütteln und, bis auf 4 Blättchen, hacken. Jeweils 2 Schinkenscheiben auf einen Spieß stecken. Spieße in eine kalte Pfanne legen, Pfanne erhitzen und die Spieße etwa 4 Minuten bei mittlerer Hitze unter Wenden anbraten. Spieße aus der Pfanne nehmen.
  3. Suppe mit einem Mixstab pürieren. Zum Schluss den Salat hineingeben und nochmals pürieren. Schlagsahne unterrühren, mit Salz Pfeffer und Zucker abschmecken. Suppe anrichten, mit gehackter Petersilie bestreuen und mit Petersilienblättchen garnieren. Parmaschinken-Spieße auf den Tellerrand legen.
 

So gesund ist das Gericht:

Fazit und Tipp

Ich bin begeistert! Ich mochte schon immer Kartoffelsuppe, aber als Creme-Suppe zubereitet, ist es ein noch viel feineres Gericht. Der Parmaschinken ist an sich schon sehr salzig, daher aufpassen und nicht zu viel Salz hinzuzugeben. Lieber ein wenig nachwürzen, wenn nötig. Das Zusammenspiel vom Schinken und der Suppe ist phänomenal. Man ist richtig gesättigt! Ich kann diese Variante nur jedem empfehlen, das ist auch ein Gericht für Menschen, die sonst nicht so viel Zeit zum Kochen haben.

Zugegeben, der Parmaschinken ist nicht günstig, aber er ist eine der besten Schinkensorten, die man im Supermarkt kaufen kann und er schmeckt auch dementsprechend gut.

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Nachkochen und einen guten Appetit.

Bis nächste Woche,

Euer Julian

Themen
Das könnte Sie auch interessieren
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.