Gesichtsblindheit: Neuer Online-Test erleichtert Diagnose

Carolin Banser
Victoria von Schweden leidet an Gesichtsblindheit
Souverän absolviert Victoria von Schweden öffentliche Auftritte. Doch in einem Interview machte sie klar: Jeder dieser Termine ist aufgrund ihrer Gesichtsblindheit ein schwerer Kampf für sie. Ob auch Sie unter einer Gesichtsblindheit leiden, verrät Ihnen © Imago

Kronprinzessin Victoria von Schweden lächelt sich in die Herzen der Menschen und überspielt damit eine unheilbare Krankheit: Für sie sieht jeder Mensch aus wie alle anderen, denn sie leidet unter Gesichtsblindheit. Anders als die 38-Jährige wissen viele nichts von ihrem Defizit. Ein neuer Selbst-Test gibt jetzt Aufschluss.

Statt am Gesicht orientiert sich Victoria an anderen Merkmalen, vor allem an vertrauten Stimmen. Der Grund: Victoria leidet an Gesichtsblindheit. Mediziner bezeichnen diese unheilbare Wahrnehmungsschwäche als Prosopagnosie. Knapp drei Prozent der Bevölkerung erlebt die Symptome, die bei manchen Patienten angeboren sind, bei anderen erst nach einer Hirnschädigung auftreten.

Menschen, die unter Prosopagnosie leiden, können sich Gesichter nicht merken. Deswegen steht auf Empfängen immer jemand neben der Kronprinzessin, der ihr den Namen des nächsten Gegenübers zuflüstert.

 

Gesichtsblindheit: Sogar engste Vertraute werden nicht erkannt

In seiner extremsten Form können Betroffene nicht einmal ihre Familie oder ihre Freunde erkennen. Sie sehen Augen, Nase, Mund, aber ihr Gehirn setzt daraus kein Bild von einer Person zusammen, an die sie sich erinnern könnten.

Stattdessen macht ihre Krankheit sie zu aufmerksamen Beobachtern anderer Merkmale. Menschen mit Gesichtsblindheit kennen den Gang eines Menschen, seine Eigenarten; wie er einen Stift oder das Messer hält. Wie er sich räuspert. Oder die Weise, wie er lächelt.

Menschen mit Gesichtsblindheit
Menschen mit Gesichtsblindheit kennen den Gang eines Menschen, seine Eigenarten; wie er einen Stift oder das Messer hält© istock
 

Neuer Test bei Gesichtsblindheit: Fragebogen ermittelt Ausmaß

Betroffenen ist oft nicht bewusst, dass sie unter der Krankheit leiden. Sie gehen davon aus, dass ihr Gedächtnis für Gesichter schlechter funktioniert. Mildere Formen der Gesichtsblindheit sind besonders schwer zu diagnostizieren, weshalb Tests erforderlich sind.

Bislang haben Ärzte für die Diagnose der Gesichtsblindheit Computertests eingesetzt, um zu ermitteln, ob Patienten Gesichter von berühmten Persönlichkeiten erkennen und sich merken können oder auch unbekannte Gesichter nicht wieder vergessen.

Jetzt haben Forscher der City University London und des King’s College London einen Fragebogen hervorgebracht, der bei der Diagnose der Gesichtsblindheit helfen soll. 20 Fragen sollen ausreichen, die Schwere der Krankheit zu bestimmen. Pro Frage kann der Patient maximal fünf Punkte erzielen. Das Gesamtergebnis liegt damit bei 100 Punkten.

 

Leiden Sie unter Gesichtsblindheit? Machen Sie den Test!

Möchten Sie wissen, ob auch Sie an einer Gesichtsblindheit leiden? Machen Sie jetzt den Test!

Das könnte Sie auch interessieren
Themen
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.