Geschenke für Ungeimpfte – Gratis-Aktion sorgt für Aufregung

Ines Fedder Medizinredakteurin

Eigentlich versucht man Ungeimpfte ja eher zum Impfen zu bewegen – hier werden Menschen ohne Impfung jedoch noch beschenkt. Warum diese Gratis-Aktionen für gemischte Reaktionen sorgt.

Video Platzhalter
Inhalt
  1. Café wirbt mit Gratis-Kaffee für Ungeimpfte
  2. Keine Ungeimpften ausgrenzen
  3. Gratis-Kaffee für Ungeimpfte in Berlin auch für Geimpfte und Genesene

In der Hauptstadt Berlin ticken die Uhren einfach ein bisschen anders – das wird durch diese Aktion bestätigt. Denn: In Berlin locken die Gastronomen nun mit Gratis-Kaffee für Ungeimpfte! Werden hier Impfzögerer und Verweigerer etwa belohnt?

Die Gratis-Aktion hat jedoch eher einen wirtschaftlichen Hintergrund als einen politischen. In ganz Berlin gilt die 2G-Regelung in Cafés und Restaurants. Ungeimpften ist der Zutritt hier verwehrt. Die Folge: Den Gastro-Betreibern brechen die Einnahmen weg. Um dies zu verhindern, setzen die Unternehmer auf neue Strategien.

Wasserglas
Service Impfgegner stirbt nach Chlordioxid-Einnahme – er dachte, es hilft gegen Corona

 

Café wirbt mit Gratis-Kaffee für Ungeimpfte

Das Unternehmen „Wonder Waffel“ mit insgesamt sieben Filialen in Berlin warb auf Instagram und Facebook mit einem Gratis-Kaffee to go für Ungeimpfte. Der Post in den sozialen Netzwerken sorgte für viel Furore – daher hat das Unternehmen die Postings bei Instagram und Facebook wieder gelöscht. „Wir haben den Beitrag gelöscht, damit sich Menschen und Freunde nicht untereinander streiten und diskutieren“, zitiert „t-online.de“ ein Statement des Unternehmens bei Facebook. Aber das Angebot sei dennoch bis Ende des Jahres gültig, so das Unternehmen.

Ein cleverer Marketing-Trick, damit auch Ungeimpfte künftig ihren Kaffee, wenn auch nur zum Mitnehmen, bei „Wonder Waffel“ kaufen. Das Konzept sorgt zumindest für Werbung und Gesprächsstoff – etwas, worauf laut Informationen des „Tagesspiegels“ auch weitere Cafés in Berlin setzen wollen. 

Hand mit Schutzhandschuh hält Dosis mit Impfstoff
Service Biontech und Moderna: Hersteller mit schlimmer Befürchtung

 

Keine Ungeimpften ausgrenzen

Eine Café-Betreiberin in Charlottenburg äußerte sich im „Tagesspiegel“ zu Gratis-Kaffees für Ungeimpfte in ihrem Café: "Wir finden es nicht richtig, Menschen nur wegen einer anderen Meinung auszugrenzen."

 

Gratis-Kaffee für Ungeimpfte in Berlin auch für Geimpfte und Genesene

Übrigens: Sowohl "Wonder Waffel" als auch die Café-Betreiberin aus Charlottenburg haben im Kleingedruckten darauf hingewiesen, dass der Gratis-Kaffee natürlich auch für Geimpfte und Genesene angeboten wird. Damit lässt sich wohl aber nicht so leicht Werbung machen. 

Menschen auf einem Platz
Service Corona: Verschwörungstheorien, Fake News und wie man sie erkennt

Die Gratis-Aktionen in Berlin für Ungeimpfte haben zumindest einen Zweck erfüllt – und für Werbung und Gesprächsstoff gesorgt.

Quellen:

"Gratis Kaffee"-Angebot für Ungeimpfte schlägt Wellen, in: t-online.de
Als Zeichen gegen „Diskriminierung“: Berliner Café wirbt mit Gratis-Kaffee für Ungeimpfte, in: tagesspiegel.de

Das könnte Sie auch interessieren
Themen
Copyright 2022 praxisvita.de. All rights reserved.