Gerd Müller hat Alzheimer

Gerd Müller
Gerd Müller hat Alzheimer – das wurde am Dienstagabend bekanntgegeben © Fotolia, Wikimedia Commons

Der ehemalige Mittelstürmer des FC Bayern München, Gerd Müller, leidet an Alzheimer. Das gab der FC Bayern am Dienstagabend bekannt.

Es war dieser eine Moment, der Gerd Müller unsterblich gemacht hat. Sein Tor im WM-Finale 1974. Doch nach einer glanzvollen Karriere mit unzähligen Titeln und Rekorden kam irgendwann ein tiefer Sturz. Flucht in den Alkohol. Müller hat darüber irgendwann in seiner Biographie berichtet. Damals ergriff sein alter Freund Uli Hoeneß die Initiative und Müller wurde wieder gesund. Er besiegte seine Alkoholsucht.

 

Alzheimer-Diagnose bei Gerd Müller

Wenige Wochen vor seinem 70. Geburtstag gab der FC Bayern nun die Alzheimer-Diagnose des Fußball-Idols bekannt. Demnach leidet Gerd Müller bereits seit Längerem an der Erkrankung und wird seit Februar 2015 professionell betreut.

Am 3. November wird er 70 Jahre alt – seine Familie bittet um Verständnis, dass es zu diesem Anlass keine öffentlichen Auftritte des Fußball-Stars geben wird.

Karl-Heinz Rummenigge, Vorstandsvorsitzender des FC Bayern München sagt angesichts des Gesundheitszustands von Gerd Müller im Vorfeld seines 70. Geburtstags: „Wir bitten in dieser für ihn und seine Familie nicht einfachen Situation um den nötigen Respekt. Gerd, für den Werte wie Freundschaft und Fairplay von Bedeutung waren und sind, hat es verdient, dass wir alle rücksichtsvoll mit seiner Erkrankung umgehen und seine Privatsphäre und die seiner Familie respektieren.“

 

Alzheimer-Therapie: Alltag so lange wie möglich beibehalten

Prof. Dr. Hans Förstl, der behandelnde Arzt von Gerd Müller, äußert zur aktuellen Entwicklung seiner Alzheimer-Erkrankung: „Mit der großartigen Unterstützung seiner Ehefrau und der vorbildlichen Loyalität des FC Bayern München ist es über viele Jahre perfekt gelungen, Gerd Müller ins Vereinsleben zu integrieren. Trotz unübersehbarer Zeichen seiner Erkrankung wurde er von der Bayern-Familie, den Fans und Medien mit Sympathie und großem Respekt behandelt. Das war sehr wichtig, weil es jedem Menschen mit einer beginnenden Alzheimer-Demenz nur zu wünschen ist, dass er sich so lange wie möglich in seinem vertrauten Umfeld, in dem er sich wohl fühlt, aufhalten kann.“

 

Alzheimer-Erkrankung trifft Fußballlegende vergleichsweise früh

Die Alzehimer-Ursachen sind noch immer nicht vollständig geklärt, aber eine finnische Langzeitstudie mit 1500 Teilnehmern wies für starke Trinker und Alkoholkranke ein bis zu dreifach erhöhtes Demenzrisiko nach. Bei Gerd Müller tritt die Krankheit vergleichsweise früh auf. Doch mit den richtigen Maßnahmen kann der Krankheitsverlauf in vielen Fällen verlangsamt werden.

Alles über Diagnosestellung und Therapiemöglichkeiten bei Alzheimer erfahren Sie hier.

Hamburg, 7. Oktober 2015

Das könnte Sie auch interessieren
Themen
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.