Gelber Stuhlgang – Ursachen und Behandlung

Mona Trautmann
Mann sitzt auf der Toilette
Gelber Stuhlgang kann verschiedene Ursachen haben – harmlose und gefährliche © iStock/vadimguzhva
Inhalt
  1. Warum ist Stuhlgang braun?
  2. Ursachen für gelben Stuhlgang
  3. Antibiotika färbt den Stuhl gelb
  4. Stress als Ursache für gelben Stuhlgang
  5. Diese Lebensmittel verursachen gelben Stuhlgang
  6. Krankheiten, die gelben Stuhlgang verursachen können
  7. Wann zum Arzt?
  8. Im Video: die 7 Formen des Stuhlgangs

Die Farbe des Stuhlgangs ist ein Tabuthema – doch sie ist ein wichtiger Indikator für unseren Gesundheitszustand. Was gelber Stuhlgang bedeutet, welche Ursachen es dafür gibt und wann eine Behandlung notwendig ist, erklärt PraxisVITA.

Welche Farbe der Stuhl hat, hängt mit der aufgenommenen Nahrung und dem Gesundheitszustand des Darms zusammen.

 

Warum ist Stuhlgang braun?

Normalerweise hat Stuhlgang eine braune Farbe. Grund dafür ist Sterkobilin, ein Abbauprodukt von Hämoglobin, dem roten Blutfarbstoff. Die Konzentration dieses Stoffs bestimmt, ob der Stuhl braun, gelblich-braun oder gelb ist. Je mehr davon der Stuhl enthält, desto dunkler sieht er aus. Wer häufig Fleischprodukte isst, hat für gewöhnlich einen dunkleren Stuhl oder sogar schwarzen Stuhlgang, da Fleisch viel Hämoglobin enthält. Wer wenig Fleisch konsumiert oder sich vegetarisch ernährt, hat im Gegenzug einen helleren, leicht gelblichen Stuhlgang. 

Gelber Stuhlgang allein ist also kein Grund zur Sorge. Er zählt zum normalen Farbspektrum des Stuhls. Erst wenn Krankheitssymptome hinzukommen, sollten Sie Ihren Hausarzt aufsuchen. Neben harmlosen Ursachen kommen nämlich auch Erkrankungen als Ursache für die gelbe Färbung in Frage.

 

Ursachen für gelben Stuhlgang

Mögliche Ursachen für gelben Stuhlgang sind:

  • Medikamente
  • Nahrungsmittel 
  • Stresssituationen 
  • Verschiedene Krankheiten (Leber, Galle, Bauchspeicheldrüse)
 

Antibiotika färbt den Stuhl gelb

Antibiotika und neuesten Studien zufolge auch weitere Medikamente, können den Stuhl während der Einnahme gelb färben. Es ist empfehlenswert, eine Darmsanierung nach Antibiotikaeinnahme durchzuführen. Antibiotika stört das bakterielle Gleichgewicht der Darmflora – Blähungen, Durchfall und Bauchschmerzen sind mögliche Folgen. Mit einer Darmsanierung wird die Balance wiederhergestellt und die Beschwerden werden gelindert. 

 

Stress als Ursache für gelben Stuhlgang

Bei Stress und Anspannung passiert die aufgenommene Nahrung den Verdauungstrakt oft schneller als gewöhnlich – es kommt zu flüssigem Stuhl oder Durchfall. Der gelbe Gallenfarbstoff Bilirubin hat aufgrund der kürzeren Darmpassage nicht ausreichend Zeit, sich in Sterkobilin umzuwandeln, das dem Stuhl die braune Farbe gibt. In der Folge ist der ausgeschiedene Stuhl gelb. Wenn (gelbe) Durchfälle in Kombination mit Fieber, Müdigkeit, Schmerzen und Erbrechen auftreten, sollten Sie einen Arzt aufsuchen.

 

Diese Lebensmittel verursachen gelben Stuhlgang

Frau trinkt Milch aus einer Flasche mit Strohhalm
Milchprodukte können gelben Stuhlgang verursachen © iStock/Eva-Katalin

Auch Lebensmittel tragen zur Farbe des Stuhls bei: So kann zum Beispiel nach dem Verzehr grüner Gemüsesorten grüner Stuhlgang auftreten. Für gelben Stuhlgang sind Lebensmittel verantwortlich, die viel Stärke enthalten (Kartoffeln, Getreide, Mais, Hülsenfrüchte). Der Konsum von Milchprodukten und Eiern kann ebenfalls für die Gelbfärbung des Stuhls verantwortlich sein. 
Bei Babys tritt gelber Stuhlgang vor allem auf, wenn sie noch Muttermilch trinken. Ist die Färbung durch Lebensmittel bedingt, besteht kein Grund zur Sorge.

 

Krankheiten, die gelben Stuhlgang verursachen können

Es gibt jedoch auch einige Erkrankungen, bei denen gelber Stuhlgang als Symptom auftritt: 

Gelber Stuhlgang bei...Grund für die Gelbfärbung
Befall mit ParasitenTritt gelber Stuhlgang in Kombination mit Durchfall und Grippesymptomen auf, kann eine Giardieninfektion dahinterstecken.
Entzündliche DarmerkrankungenHat der Stuhl eine klebrige Konsistenz, ist ockerfarben und riecht sehr stark, spricht man von Fettstuhl. Er enthält überdurchschnittlich viele unverdaute Nahrungsfette. Grund für das Symptom sind meist chronisch entzündliche Darmerkrankungen, eine Erkrankung der Bauchspeicheldrüse (z.B. Bauchspeicheldrüsenentzündung) oder eine Glutenunverträglichkeit.
Erkrankung der Leber und der GallenblaseWird zu wenig Galle produziert, färbt sich der Stuhl gelb – zu wenig Verdauungssäfte gelangen in den Zwölffingerdarm und in den Stuhl. Das kann bei einer Verstopfung des Gallengangs durch Gallensteine oder einer Entzündung des Gallengangs passieren. Auch bei Leberzirrhose und Hepatitis ist die Gallenproduktion in der Leber gestört – der Stuhl kann gelb werden.
 

Wann zum Arzt?

Wenn zur Gelbfärbung des Stuhlgangs Symptome wie 

  • Bauchschmerzen
  • Erbrechen
  • Durchfall
  • Fieber
  • starke Müdigkeit 

hinzukommen, sollten Sie Ihren Hausarzt aufsuchen. In diesem Fall könnte eine Krankheit hinter der Gelbfärbung stecken.
Der Arzt wird Sie zu Vorerkrankungen und Lebensmittelunverträglichkeiten befragen. Um der Ursache für gelben Stuhlgang auf den Grund zu gehen, wird er außerdem Stuhlproben und ein Blutbild brauchen.

 

Im Video: die 7 Formen des Stuhlgangs

 
Themen
Das könnte Sie auch interessieren
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.