Von Kopf bis Fuß: Die 10 häufigsten Krampf-Arten

Gefäßkrampf

Die Medizin weiß heute, dass Migräne eine Durchblutungsstörung des Gehirns durch einen Gefäßkrampf ist. Diese Schmerzen können höllisch sein. Migräne kann durch verschiedene Dinge ausgelöst werden. Ein unausgeglichener Schlaf-Wach-Rhythmus und die unregelmäßige Einnahme von Mahlzeiten gelten als wichtigste Migräne-Auslöser, aber auch Stress, Alkohol und Nikotin rufen häufig eine Migräne hervor. Da Stress ein wichtiger Risikofaktor für Migräne ist, sollten Betroffene täglich bei einem Spaziergang, einem Bad oder einer Radtour entspannen. Sinnvoll ist auch die Einnahme eines Magnesium-Präparates, das den Abbau von Stresshormonen unterstützt. Am besten wirkt Magnesium abends. Bei den ersten Anzeichen einer Attacke helfen Triptane oder spezielle Schmerztabletten.

Themen
Das könnte Sie auch interessieren
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.