Gedächtnisstörungen – Symptome sind charakteristisch

Redaktion PraxisVITA
Kapitel
  1. 1. Überblick
  2. 2. Ursachen
  3. 3. Symptome
  4. 4. Diagnose
  5. 5. Behandlung
  6. 6. Vorbeugung
  7. 7. Das sagt der Experte

Gedächtnisstörungen gehen oft mit typischen Symptomen einher, die allerdings je nach Form und Ursache sehr unterschiedlich ausgeprägt sein können.

In einigen Fällen haben die Betroffenen Probleme, neue Informationen zu behalten. Dies lässt sich zum Beispiel bei Menschen mit einer fortschreitenden Demenz beobachten.

Aber auch bei einer sogenannten anterograden Amnesie können die Betroffenen neue Eindrücke nicht langfristig speichern und nicht fest genug mit bekannten Informationen verknüpfen. Ein typisches Symptom dieser Form von Gedächtnisstörungen: An ein Ereignis oder Gespräch, das nur wenige Stunden zurückliegt, erinnern sich Menschen oft nicht mehr.

Ein junger Mann spricht mit einem alten Mann im Garten
Gedächtnisstörungen sind Symptom der sogenannten Transienten globalen Amnesie (TGA). Betroffene wiederholen dabei häufig dieselbe Frage immer wieder, obwohl sie schon mehrfach beantwortet wurde. © Fotolia
 

Symptome verschiedener Arten von Gedächtnisstörungen

Bei anderen Formen der Gedächtnisstörung sind bestimmte Zeitabschnitte in der Vergangenheit wie ausgelöscht, etwa bei einer sogenannten lakunären oder retrograden Amnesie. Lakunär bedeutet, dass für einen klar begrenzten Zeitraum die Erinnerung fehlt; retrograd bezieht sich auf die Zeit vor einem bestimmten Ereignis.

Frau mit Gedächtnisstörungen ist orientierungslos
Retrograde und anterograde Gedächtnisstörungen können zugleich auftreten. Häufigstes Sympton: Die Betroffenen fühlen sich vollkommen verloren und orientierungslos. © istock

Es können auch retrograde und anterograde Gedächtnisstörungen zugleich auftreten – dann fühlen sich die Betroffenen oft vollkommen verloren und orientierungslos. Dies ist zum Beispiel ein Symptom der transienten globalen Amnesie (TGA): Für eine kurze Zeit, oft nur wenige Minuten oder Stunden, wissen die Betroffenen nicht mehr, warum sie am jeweiligen Ort sind und es fehlen unterschiedlich große Zeitabschnitte aus der Vergangenheit.

 

TGA-Betroffene stellen immer wieder die gleichen Fragen

Auch neue Gedächtnisinhalte können kurzfristig nicht gespeichert werden. Auffälligstes Symptom der Gedächtnisstörung: Oft stellen TGA-Betroffene immer wieder die gleichen Fragen und vergessen die Antworten. Ist der Zustand allerdings überstanden, funktioniert das Gedächtnis wieder weitgehend normal.

Diagnose
Das könnte Sie auch interessieren
Themen
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.