Gärtnern gegen Übergewicht

Redaktion PraxisVITA
Gärtnern gegen Übergewicht
Um ein Kind zur Gartenarbeit zu motivieren, sollten Eltern mit gutem Beispiel vorangehen © iStock

Laut einer neuen Studie kann Gärtnern Übergewicht bei Kindern vermindern – und wirkt sich auch noch auf andere Arten positiv auf die Gesundheit aus. Kinderärztin Dr. Nadine Hess erklärt die Studienergebnisse und wie Sie Ihr Kind am besten zum Gärtnern motivieren können.

 

Das sagt Kinderärztin Dr. Nadine Hess

Sie wollen, dass sich ihre Kinder gesünder ernähren? Dann sollten Sie sie laut einer neuen Studie am besten draußen gärtnern lassen! Forscher um Studienautorin Dr. Rachel Scherr von der University of California und ihre Kollegin konnten jetzt in einer Untersuchung mit 409 Schülern zwischen neun und zehn Jahren belegen, dass Gartenarbeit Übergewicht bei Kindern deutlich verringern kann. Insgesamt nahmen vier Schulen aus California an der Studie teil: 230 der Kinder bekamen Gartenarbeit als Schulfach, die restlichen 179 Kinder nicht. Das Fazit: Die Übergewichtsrate bei den Kindern, die im Garten arbeiteten, sank innerhalb eines Jahres durchschnittlich von rund 56 Prozent auf 38 Prozent im Vergleich zu den Kindern, bei denen das nicht auf dem Lehrplan stand.

 

Macht Gartenarbeit schlank?

„Dass der BMI bei den Kindern in einer verhältnismäßig kurzen Zeit so deutlich reduziert wurde, war auch für uns überraschend“ so Dr. Scherr. Zusammen mit ihren Kollegen konnte sie außerdem weitere gesundheitlichen Vorteile der Gartenarbeit feststellen: Zum einen zeigte sich anhand von Tests, dass sich das Wissen über gesundes Essen bei den Kindern verbesserte. Zum anderen motivierte die Arbeit die jungen Teilnehmer generell dazu, sich mehr draußen zu bewegen. Das Gemüse, das sie anbauten, wurde unter anderem in den Schulkantinen weiterverarbeitet oder durfte mit nach Hause genommen werden.

 

Wie motiviere ich mein Kind dazu, zu gärtnern?

Gerade der letzte Punkt kann auch ein guter Weg sein, das eigene Kind zum Gärtnern zu motivieren. In der Regel werden die Kleinen nämlich sehr stolz sein, wenn ihr selbst angebautes Gemüse beim Mittagessen auf dem Teller landet. Weisen Sie dem Kind dazu wenn möglich ein eigenes kleines Beet zu, das es bepflanzen kann, wie es möchte. Vor allem aber sollten Eltern mit gutem Beispiel vorangehen und sich selbst im Garten betätigen, schließlich eifern die Kleinen Mutter und Vater gern nach. Sie können das Thema auch spielerisch angehen: Es gibt in vielen Baumärkten kleine Gartenarbeitssets für Kinder, die nicht nur mit bunter Optik überzeugen, sondern auch optimal an Kinderhände angepasst sind.

Themen
Das könnte Sie auch interessieren
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.