Für Ostern natürlich dekorieren Die schönsten Deko-Ideen zu Ostern

Osterhase
Zum Osterfest bringt es Freude, sein Zuhause feierlich und frühlingshaft zu schmücken © iStock/tonivaver

Bunte Ostereier, niedliche Küken und grüne Nester: Osterdeko verbreitet feierliche Stimmung und lässt sich aus natürlichen Produkten ganz einfach selbst machen – vom Eierlikör bis zum Kresseei. PraxisVITA erklärt, wie das geht. 

 

Frühlingshafter Osterstrauß

Weidenkätzchen und Narzissen gehören zu den schönsten Frühlingsboten. Kombiniert zu einem Strauß (je ein Bund) verbreiten die natürliche Osterdeko im Nu eine fröhliche Osterstimmung in Ihrem Zuhause. Besonders harmonisch wirkt das Ostergesteck mit einheitlich verzierten Eiern.

Osterglocken
Weidenkätzchen und Osterglocken bringen den Frühling in Ihr Zuhause © iStock/demarco-media
 

Bunte Ostereier

Ob gelb, blau oder grün: Jeder zweite Deutsche färbt Ostereier selbst. Was viele nicht wissen: Dazu braucht man keine Chemie. Wir verraten, wie Sie Ostereier natürlich färben mit Gemüse, Obst, Tee und Kaffee.

Ostereier färben
Das Färben der Ostereier gehört in den meisten Familien zur festen Tradition © iStock/mediaphotos
 

Natürliche Osterdeko: Grüne Wiese

Für die Moos-Nester zwei kleine Platten Moos (vom Floristen) auf zwei eckige Kuchenplatten legen, eventuell etwas zuschneiden. Dann auf jede Platte zwei weiße Holzhasen und ein paar braune Holzeier (beides erhältlich im Bastelladen) setzen. Anschließend gelbe Chrysanthemen- und Tazetten-Blüten hineinstecken und das Moos etwas wässern. Gestecke in der Mitte des Tisches platzieren und drumherum ein paar einzelne Blüten verteilen.

Mooskorb
Nester aus Moos wirken geschmückt mit Blüten und Eiern besonders schön © iStock/Svittlana
 

Blitz-Rezept für leckeren selbstgemachten Eierlikör

Zutaten für ca. 1 Liter:

  • 8 Eigelb
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 250 g Puderzucker
  • 375 ml Kondensmilch
  • 250 ml Rum

Eigelbe mit Vanillezucker schaumig schlagen, dann Puderzucker, Kondensmilch und Rum unterrühren. Im Wasserbad andicken lassen (nicht aufkochen) und noch warm in hübsche Glasflaschen füllen.

Eierlikör
Es ist gar nicht schwer, einen Eierlikör selbst herzustellen © iStock/HandmadePicures
 

Kresse-Eier – gesund und hübsch anzusehen

Für diese natürliche Osterdeko müssen Sie schon zwei Tage vorher mit der Vorbereitung beginnen – diese Zeit braucht die Kresse zum Wachsen. So so geht's:

1. "Köpfen" Sie ein Ei mit einem scharfen Messer. Eiweiß und Eigelb eignen sich für ein leckeres Rührei oder als Kuchenzutat. Auch ein hartgekochtes Ei eignet sich als Kresse-Beet.

2. Spülen Sie die leeren Eierschalen aus.

3. Legen Sie etwas angefeuchtete Watte auf den Boden der leeren Eierhälften.

4. Streuen Sie die Kressesamen auf die Watte und halten Sie diese in den kommenden Tagen feucht.

Nach einer Woche ist die selbgepflanzte Kresse bereit zur Ernte: Schneiden Sie mit einer Schere unterhalb der grünen Blättchen entlang. Kresse schmeckt gut als frisches Topping auf Salaten, Suppen oder in Dips.

Kresse Ei als Osterdeko
Kresseeier sind eine schöne und zugleich gesunde Osterdeko © iStock/NRuedisuell
Das könnte Sie auch interessieren
Themen
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.