Frühstücken schützt vor Herzinfarkt

undefined
© Fotolia

Und wenn es nur ein Joghurt ist – auch, wer morgens keinen Appetit hat, sollte besser eine Kleinigkeit verzehren. Denn wer ohne Frühstück aus dem Haus geht, läuft deutlich eher Gefahr, einen Herzinfarkt zu erleiden. Auch die Wahrscheinlichkeit, an den Herzkranzgefäßen zu erkranken, steigt, melden amerikanische Forscher. Für die Studie werteten sie die Daten von 26 000 Männern aus. Das Ergebnis: Die "Nicht-Frühstücker" hatten ein um fast 30 Prozent höheres Risiko als diejenigen, die den Tag mit einem Müsli oder Brot begannen.

Themen
Das könnte Sie auch interessieren
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.