Fit im Alter: Darauf müssen Sie achten

Damit wir ausreichend Kraft haben und auch im Alter fit bleiben, benötigen wir Energie und Nährstoffe. Doch gerade wenn wir älter werden, essen wir aufgrund des abnehmenden Hungergefühls oft zu wenig. Während der Körper im Alter tatsächlich weniger Energie verbraucht, ist der Bedarf an Vitaminen und Mineralstoffen sogar höher als in jungen Jahren. Sind diese nicht ausreichend vorhanden, fühlen wir uns erschöpft, müde und ausgelaugt, ohne dass ein altersbedingter körperlicher Abbau dafür die Ursache ist. Hier erfahren Sie, wie die Lust am Essen zurückkehrt, welche Nährstoffe Sie brauchen und was auch im Alter fit hält.

Mit Verwandten zusammen essen
Krankheiten & Symptome

Mangelernährung im Alter

von Redaktion PraxisVITA

Blasse Frau
Linsen
Räucherlachs hilft gegen Blutarmut
Bei einem Zinkmangel ist eine hohe Anfälligkeit für Infekte eines der ersten Symptome
Der große Symptom-Check - Was fehlt mir wirklich?
Wenn die Hände häufig zittern, kann dies ein erstes Anzeichen für eine ernsthafte Erkrankung sein
Männer trifft Inkontinenz meist mit steigendem Alter
Was hilft bei einer Bronchitis?
Ein dumpfer Druck rechts und links der Wirbelsäule kann auch auf eine Nierenerkrankung hindeuten.

Wer im Alter fit bleiben will, der sollte auf die richtige Nährstoffzufuhr achten. Das hat unterschiedliche Ursachen: Zum einen nimmt der Körper bestimmte Nähstoffe wie zum Beispiel Proteine oder Kalzium schlechter auf und zum anderen braucht er auch einfach mehr davon. Hinzu kommt: Oft schwindet im Alter der Appetit. Lesen Sie hier, auf welche Vitamine und Mineralien Sie besonders achten müssen, welche Warnzeichen eines Nährstoffmangels Ihnen Ihr Körper schickt und was Sie sonst noch bei einem fitten und vitalen Altern unterstützt.

Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.