Von Kopf bis Fuß: Die 10 häufigsten Krampf-Arten

Fieberkrampf

Etwa drei Prozent aller Kinder zwischen sechs Monaten und fünf Jahren sind von plötzlichen Krämpfen betroffen. Auslöser sind meist Atemwegsinfekte. Das Kind verliert – meist nach plötzlichem Fieberanstieg – das Bewusstsein, verkrampft sich, verdreht die Augen. Das sollten Sie tun: Ruhe bewahren und den Notarzt rufen. Er kann den Anfall medikamentös unterbrechen. Hatte Ihr Kind während eines Infekts bereits einmal Fieberkrämpfe, sollten Sie versuchen, Temperaturen ab 38,5 °C zu senken. Und lassen Sie sich Notfallzäpfchen verschreiben, die Sie stets im Haus haben.

Das könnte Sie auch interessieren
Themen
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.