Fettleber abbauen – den ganzen Körper schützen

Redaktion PraxisVITA

Sie arbeitet unermüdlich und wird oft stiefmütterlich behandelt: Die Leber ist die Entgiftungs-Fabrik unseres Körpers, doch wenn sie verfettet, hat sie es schwer, einen gesunden Stoffwechsel aufrecht zu erhalten. Hier erfahren Sie, was Sie selbst gegen eine Fettleber tun können.

In der Winterzeit muss unsere Leber besonders viel leisten, um Fett abzubauen und den Körper zu entgiften. Das ist kein Problem, solange sie gesund ist. Doch sobald sich zu viel Fett in der Leber ansammelt, kann sie ihrer eigentlichen Arbeit nicht mehr nachgehen. Die Verdauung läuft langsamer, das Organ kann nicht mehr so viele Vitamine speichern oder schädliche Stoffe ausleiten. Alle Funktionen laufen dann auf gefährlicher Sparflamme – höchste Zeit zum Fettleber abbauen.

 

Fettleber abbauen schützt auch vor anderen Erkrankungen

Das Tückische an einer Fettleber ist: Die Mehrheit der Betroffenen weiß nichts von ihrem Leiden, denn eine Verfettung der Leber verläuft schleichend, zeigt oft lange Zeit keine Symptome. Entdeckt wird die Fettleber daher in den meisten Fällen nur zufällig. Doch dann ist die Entgiftungs-Fabrik des Körpers meist schon stark angegriffen - was zu einem deutlich erhöhten Risiko für Diabetes, Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Nieren-Leiden führt. Mit dem Fettleber abbauen können Sie gar nicht früh genug beginnen: Wer nichts unternimmt, riskiert, dass sich die Leberzellen entzünden - daraus kann sich eine Gelbsucht entwickeln. Nicht rechtzeitig erkannt, kann sich daraus eine Leberzirrhose (Schrumpfleber) bilden. Die Zellen sterben ab, das Gewebe vernarbt.

In unserer Bildergalerie haben wir die besten Tipps für Sie zusammengestellt, mit denen Sie eine Verfettung der Leber aufhalten und eine Fettleber abbauen können:

Hier klicken und der Leber gutes tun!

Themen
Das könnte Sie auch interessieren
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.