Fenster putzen mit Essig & Co.: Diese 4 Hausmittel können glänzen

Gaby Scheib

Dreckige Scheiben? Dann heißt es Fenster putzen, mit Essig oder einem anderen bewährten Haushaltsreiniger. Diese 4 Hausmittel sorgen wieder für Durchblick!

Video Platzhalter

Im Laufe der Zeit sammeln sich Schmutz und Dreck an den Fenstern. Vor allem, wenn die Sonne scheint, zeigt sich oft glasklar: Die Scheiben brauchen endlich mal wieder eine ordentliche Reinigung. Aber muss man dazu wirklich zu einem chemischen Mittel greifen? Oder kann man auch Hausmittel nutzen – und zum Beispiel Fenster putzen mit Essig und Spüli? Na klar, das geht sogar richtig gut!

 

Fenster putzen ohne Streifen – und Chemie

Man will ja nicht nur, dass die Scheiben sauber werden: Man will die Fenster streifenfrei putzen. Deshalb greifen viele zum Glasreiniger. Doch der kann zum einen teuer sein und zum anderen chemische Zusätze wie Duft- oder Farbstoffe enthalten. Umweltfreundlicher und kostensparender geht es mit Mitteln, die sich in fast jedem Haushalt finden.

Löwenzahn und Distel zwischen Pflastersteinen
Hausmittel Essig gegen Unkraut: Warum ein Bußgeld droht

 

Fenster putzen mit Essig und anderen Hausmitteln

Wichtigstes Mittel ist lauwarmes Wasser. In einem Eimer oder einer Schüssel muss es regelmäßig gewechselt werden, damit das Putztuch sauber bleibt. Oder man füllt es in eine Sprühflasche. Für mehr Putzkraft und Glanz kann dem Wasser eines der folgenden Mittel zugefügt werden: 

 

1. Fenster putzen mit Essig(essenz)? So geht’s

Eine Tasse Essigessenz auf einen Liter Wasser: Das ist das einfache Rezept für dieses Hausmittel. Essig ist allerdings aggressiv und sollte nicht mit Kunststoffrahmen und Dichtungen in Berührung kommen. Diese werden anschließend mit klarem Wasser abgewischt – dann kann man auch gut Fenster mit Essig putzen.

Eine Frau putzt die Badarmaturen
Hausmittel Badreiniger selber machen: Die 3 besten Rezepte

 

2. Vorsicht beim Fenster putzen mit Spiritus

Auch Spiritus sollte nur stark verdünnt zum Fensterputzen verwendet werden – genau wie Essig kann das Mittel Dichtungen und Rahmen schaden. Am besten Handschuhe tragen.

 

3. Der Klassiker: Fenster putzen mit Spüli

Einfacher geht’s kaum: Ein Schuss Spülmittel ins warme Wasser und los geht’s mit dem Putzen. Der Klassiker ist fettlösend und nicht aggressiv, deshalb kann das gesamte Fenster damit gereinigt werden.

 

4. Schwarzer Tee zum Fensterputzen

Es klingt seltsam, ist aber ein kleiner Geheimtipp: Dazu einfach eine Tasse Wasser mit vier Teebeuteln aufgießen, ziehen und dann abkühlen lassen und mit lauwarmem Wasser verdünnen. Die Gerbstoffe entfernen Fett und Schmutz.

Frau putzt das Klo.
Hausmittel Toilette reinigen: Diese 5 Hausmittel helfen sofort!

 

Fenster putzen mit Soda oder Natron? Besser nicht 

Diese beiden werden oft verwechselt – obwohl sie verwandt sind und auf Natrium basieren, unterscheiden sie sich jedoch. Soda (auch Waschsoda) ist basischer als Natron (auch Back- oder Speisesoda) und reagiert stärker. Soda wird deshalb als Reiniger für starke Verschmutzungen benutzt – zum Fensterputzen ist es aber nicht geeignet: Glas kann durch den alkalischen Angriff verätzt werden. Und auch Natron empfiehlt sich nicht: Glas verschmiert eher beim Putzen mit Natron, nur für Plexiglas eignet es sich gut.

 

Fenster richtig putzen: das Zubehör

Neben dem Was zählt auch das Womit – zum Fensterputzen braucht man die richtige Ausstattung. Dazu gehören diese Dinge:

  • Handfeger Der gröbste Dreck wird vor dem Putzen weggebürstet – und der Lappen nicht so schnell dreckig.
  • Saubere Tücher Zum Reinigen sollten saubere, weiche Tücher verwendet werden; große Strukturen könnten das Glas zerkratzen.
  • Abzieher Nach dem Reinigen werden die Scheiben von oben nach unten abgezogen, wobei der Abzieher immer wieder abtrocknet werden muss. Oder man nimmt wie Oma früher Zeitungspapier, das die Feuchtigkeit aufsaugt. Die Druckerschwärze kann allerdings auch Flecken hinterlassen.
  • Mikrofasertuch Dann werden die Ränder mit einem der beiden Tücher trockengewischt.
  • Lederlappen Zum Schluss sollte das Glas noch poliert werden, damit es schön und streifenfrei glänzt.
    Verschiedene Hausmittel zum Reinigen
    Hausmittel Vergilbtes Plastik reinigen: Diese Hausmittel bringen das Weiß zurück

Ganz wichtig ist auch diese alte Weisheit: Die Reinigung nicht bei Sonne oder großer Wärme durchführen, sonst gibt’s Streifen. Bei bedecktem Himmel und mit dem richtigen Zubehör ist Fenster putzen mit Essig & Co. aber eine richtig gute Idee und kann für streifenfreien Durchblick sorgen.

Das könnte Sie auch interessieren
Themen
Copyright 2022 praxisvita.de. All rights reserved.