Fahrradfahren macht glücklich

undefined
© shutterstock

Nicht nur der Umwelt zuliebe sollte man das Auto öfter mal stehen lassen und auf sein Fahrrad umsteigen: Amerikanische Wissenschaftler fanden heraus, dass diese Art der Fortbewegung nicht nur dem Körper, sondern auch der Seele guttut. Denn Fahrradfahren macht gute Laune, da die Stresshormone im Blut werden gesenkt. Besonders schlechte Emotionen verbreiten laut der Studie hingegen Bus- und Bahnfahrten.

Das könnte Sie auch interessieren
Themen
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.