In extremen Stressmomenten greift das Opferprinzip

Aus der Serie: Stress besser verstehen – so funktioniert das Stress-System
10 / 11
Mann friert
Foto: Fotolia

Erbe der Evolution: Sieht sich der Mensch in einer ausweglosen Stress-Situation gefangen, sendet das vegetative Nervensystem Hilfesignale aus. Das Paniksystem versetzt den Menschen in die Opferrolle, um Hilflosigkeit und Unterwerfung zu signalisieren. Um dieser Opferrolle gerecht zu werden, zittert der Körper, Harnblase und Darm wollen sich entleeren.