Erwärmung

Aus der Serie: Erste Hilfe bei Erfrierungen
3 / 6
Nach Erfrierung hilft ein heißes Bad
Foto: Fotolia

Versuchen Sie, die betroffenen Bereiche passiv zu erwärmen – also ohne Bewegung. Setzen Sie sich dazu in einen beheizten Raum. Oder steigen Sie in eine Badewanne mit warmem Wasser. Die Anfangstemperatur sollte um die 30 Grad liegen. Nun lassen Sie heißes Wasser zulaufen, bis die Temperatur 40 Grad erreicht. Trocknen Sie sich anschließend gründlich ab, da Feuchtigkeit die Auskühlung begünstigt.