Erstes Mal – bestimmen die Gene den Zeitpunkt?

Verena Elson
Ein jugendliches Paar küsst sich
Die Gene haben Einfluss darauf, wann Jugendliche ihr „erstes Mal“ erleben, zeigt eine britische Studie © Fotolia

In welchem Alter wir zum ersten Mal Geschlechtsverkehr haben, wird teilweise von unseren Genen bestimmt, zeigt eine aktuelle britische Studie. Dennoch haben auch die Eltern Einfluss darauf – so verhalten Sie sich richtig.

Das „erste Mal“ – einige Jugendliche erleben es schon mit 13, andere erst mit 19. Wann es so weit ist, hängt von verschiedenen Faktoren ab, dazu gehören Freundeskreis und familiärer Hintergrund. Doch zum Teil ist der Zeitpunkt des ersten Geschlechtsverkehrs auch von den Genen vorbestimmt. Zu diesem Ergebnis kommen Wissenschaftler der University of Cambridge in ihrer aktuellen Studie.

Co-Autor Ken Ong: „Genetische Faktoren erklären rund 25 Prozent der Unterschiede im Bezug auf das Alter, wann Menschen sexuell aktiv werden.“ Das britische Forscherteam analysierte 125.000 Datensätze aus einer britischen Gendatenbank. Dabei stellten sie einen Zusammenhang zwischen 38 verschiedenen Genen und dem Zeitpunkt des ersten sexuellen Kontaktes fest.

Zur Überprüfung ihrer Hypothese analysierten die Wissenschaftler genetische Datensätze zweier weiterer Studien mit insgesamt rund 260.000 Teilnehmern – und kamen zum gleichen Ergebnis.

Doch wie bestimmen die Gene, wann wir zum ersten Mal Sex haben? Das tun sie, indem sie beispielsweise beeinflussen, in welchem Alter die Pubertät einsetzt oder ob wir einen risikofreudigen Charakter haben, so die Wissenschaftler.

 

Erster Sex – Eltern haben Einfluss

Doch auch, wenn der Zeitpunkt des ersten Males demnach zum Teil genetisch vorbestimmt ist – er kann immerhin noch zu 75 Prozent beeinflusst werden. Und dabei spielen die Eltern eine nicht unwesentliche Rolle, wie Studien zeigen. So machen Jugendliche, die mit ihren Eltern über das Thema Sex sprechen können, häufig später erste sexuelle Erfahrungen als Altersgenossen, die das nicht können. Ein offener Umgang der Eltern mit dem Thema führt auch dazu, dass Jugendliche verantwortungsvoller verhüten.

Doch wie spricht man das Thema am besten an? Experten sagen, dass beispielsweise das gemeinsame Anschauen der Lieblings-Fernsehserie eine gute Gelegenheit dazu bieten kann. Diesen und weitere Experten-Tipps, wie Sie das Gespräch mit ihren Kindern am besten gestalten, finden Sie hier.

Hamburg, 19. April 2016

Themen
Das könnte Sie auch interessieren
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.