Erkältung vorbeugen: Die besten Hausmittel und Tipps!

Redaktion PraxisVITA

Kann man einer Erkältung vorbeugen? Das geht! Mit verschiedenen Hausmitteln und Tipps lässt sich die Anzahl der jährlichen Infekte zumindest reduzieren.

Im Durchschnitt ist jeder erwachsene Deutsche zwei- bis viermal im Jahr erkältet, Kinder noch deutlich öfter. Besonders in der kalten Jahreszeit lauert die Ansteckung gefühlt an jeder Ecke. Doch wer es richtig anstellt, der kann einer Erkältung vorbeugen.

 

Einer Erkältung vorbeugen: Ist das überhaupt möglich?

Gegen eine Erkältung gibt es keinen hundertprozentigen Schutz und auch keine Impfung. Was wir umgangssprachlich „Erkältung“ nennen, wird in Wahrheit von über 200 verschiedenen Virustypen ausgelöst. Selbst die Grippeimpfung kann eine Erkältung nicht verhindern, denn trotz ähnlicher Symptome schützt sie nur vor der echten Grippe (Influenza).

Kann man also nur abwarten und hoffen, es unbeschadet durch die Erkältungssaison zu schaffen? Ganz und gar nicht! Zwar lässt sich eine Infektion kaum vollständig ausschließen, doch kann das Ansteckungsrisiko um ein Vielfaches verringert werden. Dafür braucht es nur einige simple Vorsichtsmaßnahmen. Unsere Bildergalerie nennt die wichtigsten Regeln, um einer Erkältung vorzubeugen.

Eine Frau putzt sich die Nase
Hausmittel Schnupfen schnell loswerden mit diesen 3 Maßnahmen!

 

Erkältung vorbeugen mit Hausmitteln

Zusätzlich zu diesen Grundregeln können einige Hausmittel dabei unterstützen, grippale Infekte abzuwehren. Dazu gehören:

  • Apfelessig: Jeden Morgen ein Glas Wasser mit einem Esslöffel Apfelessig trinken (für den Geschmack mit etwas Honig süßen). Apfelessig wirkt sowohl antiviral als auch antibakteriell.
  • Knoblauch: Die Knolle wirkt ebenfalls antiviral und kann Infekten vorbeugen – idealerweise wird täglich etwas roher Knoblauch verzehrt.
  • Ingwer: Auch dieser Heilpflanze wird eine antivirale Wirkung nachgesagt. Zudem wirkt sie durchblutungsfördernd – so wird die Immunabwehr beim Abtransport schädlicher Eindringlinge unterstützt. Wer täglich Ingwertee trinkt, kann damit sein Immunsystem unterstützen.
    Bienenwachs im Glas und Tiegel
    Hausmittel Erkältungsbalsam selber herstellen
     
 

Kann man eine beginnende Erkältung abwenden?

Kratzt es bereits im Hals, ist es für die Vorbeugung zwar eigentlich schon zu spät. Dennoch können auch hier Maßnahmen helfen, die Dauer des Infekts zu verkürzen und Folgen wie eine Nasennebenhöhlen- oder Mittelohrentzündung zu verhindern. Die wichtigsten Maßnahmen:

  • Körperliche Schonung: Bei ersten Erkältungssymptomen am besten ab ins Bett oder auf die Couch. Damit erweisen Sie Ihrem Körper einen großen Dienst, weil er so seine ganze Kraft für die Bekämpfung der Viren verwenden kann.
  • Viel trinken: Mindestens zwei Liter Tee, Wasser oder Fruchtsaftschorlen täglich helfen dabei, die Schleimhäute feucht zu halten und die Körperabwehr zu stärken.
  • Hausmittel: Hausmittel gegen Erkältung können, früh eingesetzt, effektiv dabei helfen, einen starken Infekt noch abzuwenden.
 

Erkältung vorbeugen: Nicht erst bei den ersten Anzeichen!

Wer Erkältungen vorbeugen möchte, sollte aber nicht erst gegensteuern, wenn die ersten Symptome bereits zu spüren sind, sondern die verschiedenen Maßnahmen das ganze Jahr über in seinen Alltag einbauen – so lässt sich die Anzahl der jährlichen Infekte zumindest verringern.

Eine erkältete Frau liegt hustend auf dem Sofa
Service Verschleppte Erkältung – darauf sollten Sie achten

Das könnte Sie auch interessieren
Themen
Copyright 2021 praxisvita.de. All rights reserved.