Eric Clapton: Kann er nie wieder spielen?

Eric Clapton bei einem Konzert
Eric Clapton gilt als einer der besten Gitarristen aller Zeiten © Alamy

Gitarrist und Sänger Eric Clapton leidet an einer Nervenerkrankung, die es ihm immer schwerer macht, weiter Gitarre zu spielen.

Seit 2013 leidet Eric Clapton an einer Nervenkrankheit, der sogenannten peripheren Neuropathie. Das erzählte er jetzt in einem Interview mit dem „Classic Rock Magazine“. Durch die Krankheit falle ihm auch das Gitarre spielen immer schwerer.

„Ich hatte im letzten Jahr oft Schmerzen. Es begann am unteren Rücken und entwickelte sich dann in eine sogenannte periphere Neuropathie. Das  fühlt sich so an, als wenn ein Elektro-Schocker an deinem Bein herunterfährt“, erzählte der 71-jährige dem Magazin.

Gitarre spielen fühle sich für ihn inzwischen wie harte Arbeit an und er müsse sich langsam an den Gedanken gewöhnen, dass sich sein Zustand nicht verbessern werde. Clapton, der im letzten Jahr vom Rolling Stone Magazin zum zweitbesten Gitarristen aller Zeiten – nach Jimi Hendrix – gewählt wurde, musste im Jahr 2013 schon mehrere Konzerte wegen seiner Erkrankung absagen.

 

Wenn die Schmerzkanäle selber Schmerzen produzieren

Normalerweise werden Schmerzen über die Nozizeptoren, die Nervenleitbahnen für Schmerzen an das Gehirn übermittelt. Bei einer neuropathischen Erkrankung sind die Nozizeptoren jedoch chronisch überreizt und produzieren die Schmerzsignale selbst. Das Gefühl, von einem Elektroschocker bearbeitet zu werden, wie es auch Clapton beschreibt, ist ein typisches Symptom der Erkrankung. Beispiele für periphere Neuropathien sind das sogenannte  Karpaltunnel-Syndrom am Handgelenk oder die Trigeminusneuralgie, die mit starken Gesichtsschmerzen einhergeht. Am häufigsten sind aber die äußeren Extremitäten wie Hände, Füße und Arme betroffen. Behandelt wird die Erkrankung hauptsächlich durch lokale Schmerzmittel, eine vollständige Heilung ist bei der Nervenerkrankung sehr selten.

 

Ist früherer Drogenmissbrauch der Grund für Claptons Erkrankung?

Die Ursachen für eine neuropathische Erkrankung sind meistens unklar, es gilt aber als gesichert, dass Alkohol- und Drogenmissbrauch sowie verschiedene Medikamente eine periphere Neuropathie auslösen können.

Eric Clapton litt viele Jahre unter Heroinabhängigkeit und Alkoholismus. „Ich weiß selbst nicht, wie ich überlebt habe, besonders die 70er Jahre. Ich trank drei Flaschen Brandy am Tag und nahm haufenweise Codein, es ist ein Wunder, dass ich immer noch hier bin“, beschreibt Clapton seine derzeitige Verfassung.

Er sei trotz seiner Erkrankung dankbar und zufrieden: „Ich liebe es trotz alledem noch immer, Gitarre zu spielen. Ich sitze in einer Ecke des Zimmers und spiele am Morgen, nachmittags ruhe ich mich aus. Das Leben ist gut“.

© by WhatsBroadcast

Hamburg, 13. Juni 2016

Themen
Das könnte Sie auch interessieren
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.