Endlich Ruhe: Zungenimplantat stoppt Schnarchen

Frau hält sich neben schnarchendem Mann die Ohren zu
Mit der nächtlichen Ruhestörung könnte danke eines neuen Implantats bald Schluss sein. © Alamy

Ein elastisches Band, das unter die Zunge implantiert wird, könnte Schnarchern helfen, wieder in Ruhe zu schlafen.

Schnarchen kann nicht nur für Partner und Familienangehörige, sondern auch für den Betroffenen selbst zur Belastung werden. Die gesundheitlichen Risiken reichen von erhöhtem Herzinfarkt-Risiko bis zu Depressionen und einer lebensgefährlichen Schlaf-Apnoe, bei der es zu einer Sauerstoffunterversorgung kommen kann.

Viele Schnarch-Patienten haben schon eine ganze Reihe an Behandlungsversuchen hinter sich. Ernährungsumstellungen um Schwellungen im Nasen-Rachenraum zu lösen, Nasenpflaster und Masken können helfen, sind aber  – im Falle der Maske – meist unkomfortabel oder zeigen keine langfristigen Erfolge.

 

„Schwache“ Zunge ist für das Schnarchen verantwortlich

Schnarchen entsteht normalerweise, weil die Luft nicht ungehindert zwischen Mund und Rachenraum zirkulieren kann. Das liegt meistens an einem erschlafften Gewebe im Rachen und unter der Zunge, wodurch die Atemwege blockiert werden. Die Luft, die nun herausgepresst wird, lässt das umliegende Gewebe vibrieren und das typische Schnarch-Geräusch entsteht.

Eine Erfindung aus den USA scheint langfristig Wirkung zu erzielen. Das Revent Sleep Apnoea System, ein Implantat das unter der Zunge eingesetzt wird, strafft die Zungenmuskulatur und verhindert so ein Stocken der Atemluft. Essen, Trinken und Sprechen sollen durch das Implantat nicht eingeschränkt sein.

 

Was macht das Implantat?

Das Implantat besteht aus einem elastischen Band und zwei Schlingen und wird in einem operativen Verfahren unter der Zunge eingesetzt. Die zwei Schlingen werden rechts und links von der Zunge fixiert und dienen dazu, das elastische Band straff zu halten und so die Zunge zu stützen. Nach einigen Tagen verwächst das Band mit der Zunge, neues Gewebe wird aufgebaut. Patienten können sich, abhängig von der Zungengröße, bis zu vier Implantate auf einmal einsetzen lassen.

Das Revent Sleep Apnoea System, wird von der US-amerikanischen Firma Revent hergestellt. Es befindet sich im Moment noch im Testverfahren. Seine Anwendbarkeit wird zurzeit in 14 Schlafzentren in Europa getestet. Erste Ergebnisse, die eine gute Anwendbarkeit bescheinigen, wurden bereits im Medizinjournal Nature and Science of Sleep veröffentlicht. 

© by WhatsBroadcast

Hamburg, 13. Juli 2016

Themen
Das könnte Sie auch interessieren
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.