Muskel- und Gelenkschmerzen: was wir spüren und was uns hilft

Redaktion PraxisVITA

Die 7 häufigsten Muskel- und Gelenkschmerzen – und was wir dagegen tun können.

Ellenbogen

Wie machen sich die Beschwerden bemerkbar?

Schmerzen strahlen in die Unterarmmuskulatur aus, Bewegungseinschränkung, Tennis- und/oder Golfarm (Druckschmerz am Muskelansatz).

Was kann die Ursache sein?

Über- oder Fehlbelastung der gemeinsamen Ansätze von Unterarmstrecker bzw. -beuger.

Wie helfen Arzt oder Physiotherapeut?

Zur Diagnose reicht meist der Nachweis von Druckschmerzen am typischen „Triggerpunkt“. Dann wird mit lokalen Injektionen, Stoßwellen oder körpereigenen „Heilzellen“, den sogenannten Thrombozytenkonzentraten (= ACP) behandelt.

Was können wir tun?

Spezielle Übungen (das sogenannte „exzentrische Training“), bei denen ein Gewicht kontrolliert abgesenkt wird. Sehr gut tut auch diese Dehnübung: Den betroffenen Arm nach vorn strecken, Handgelenk beugen, die Handfläche zeigt zum Körper. Die Finger mit der anderen Hand umfassen und langsam zum Körper ziehen, bis ein Ziehen auf der Oberseite des Unterarms spürbar wird – dann 20 Sekunden halten.

Das könnte Sie auch interessieren
Themen
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.