Die 10 häufigsten Fragen an den Kardiologen

Einer der am häufigsten verschriebenen Wirkstoffe nennt sich Phenprocoumon?

Patienten, die dieses Mittel nehmen, müssen allerdings alle vier bis sechs Wochen zum Arzt, um zu prüfen, ob es richtig eingestellt ist. Ist die Dosis zu niedrig, steigt das Schlaganfallrisiko, ist sie zu hoch, riskieren die Betroffenen lebensgefährliche Blutungen.

Das könnte Sie auch interessieren
Themen
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.