Eine depressive Verstimmung hat viele Ursachen

Kapitel
  1. 1. Überblick
  2. 2. Ursachen
  3. 3. Symptome
  4. 4. Diagnose
  5. 5. Behandlung
  6. 6. Vorbeugung
  7. 7. Das sagt der Experte

So vielfältig wie die Ausprägungen, sind auch die möglichen Ursachen einer depressiven Verstimmung. Allen gemeinsam ist, dass die Gehirnbotenstoffe (vor allem Serotonin und Noradrenalin) aus dem Gleichgewicht geraten sind.

Dies macht sich vielfältig bemerkbar, etwa durch eine gedrückte Stimmung, Müdigkeit, gestörte Konzentration und Veränderungen des Schlafverhaltens und des Appetits.

Frau traurig
Stress oder fehlende soziale Kontakte können die Ursache für eine depressive Verstimmung sein© shutterstock
 

Stoffwechselerkrankungen als Ursache einer depressiven Verstimmung

Der Gehirnstoffwechsel kann durch verschiedene Faktoren aus der Balance gebracht werden. Mögliche Ursachen oder auch Verstärker für eine depressive Verstimmung sind zum Beispiel körperliche, soziale oder psychologische Faktoren.

Körperliche Faktoren als Ursache für depressive Verstimmung

  • genetische Veranlagung

Sozial Faktoren als Ursache für depressive Verstimmung

  • fehlende soziale Kontakte und Bestätigung

Psychologische Faktoren als Ursache für depressive Verstimmung

  • schwierige Lebensumstände, Merkmale
    • finanzielle Probleme
    • Arbeitslosigkeit
    • berufliche Überlastung
    • Pflege eines Angehörigen
    • Trauer
  • Persönlichkeit
Symptome
Themen
Das könnte Sie auch interessieren
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.