Eier verwerten: Die besten Rezepte und Tipps

Ines Fedder Medizinredakteurin

Ostern ist vorbei und natürlich sind noch jede Menge Eier übrig. Mit den besten Tipps und Rezepten lassen sich die Eiervorräte ganz einfach nach dem Fest verwerten.

Ein aufgeschlagenes Ei liegt neben zwei Eiern
Ein unbedingtes Muss zum Osterfest: Eier Foto:  istock/TARIK KIZILKAYA

Wie kann man die überschüssigen Eier nach dem Osterfest verwerten? Schließlich hat sich dank der Vielzahl an Ostertraditionen über die Feiertage eine beträchtliche Menge der Proteinbomben angesammelt. Ob gekocht, gefärbt oder einfach nur als Frühstücksei zubereitet – nicht jeder Vorrat wurde komplett verspeist. Wer sich jetzt fragt, was er mit den ganzen Resten anfangen soll, dem helfen ein paar hilfreiche Tipps, wie man aus den Ei-Überbleibseln noch etwas Leckeres oder Nützliches zaubern kann.

 

Eier richtig verwerten: So klappt‘s am besten

Mit diesen Rezepten kann man Eier in unterschiedlichen Variationen wunderbar wiederverwenden:

 

Eier-Curry für zwei Personen

Eine gute Möglichkeit, hartgekochte Eier wiederzuverwerten, ist ein Gemüse-Ei-Curry. Das ist nicht nur lecker, sondern auch noch sättigend – und kann bei Bedarf auch ganz einfach eingefroren werden.

Zutaten für zwei Personen:

  • 100 Gramm Langkornreis
  • 4 hartgekochte Eier
  • 1 mittelgroße Zwiebel
  • 1 Lauchzwiebel
  • 1 mittelgroße Möhre
  • 1 Esslöffel Butter
  • 1 Esslöffel Mehl
  • 50 Gramm Schlagsahne
  • 2 Esslöffel Currypulver
  • 2 Esslöffel Gemüsebrühe
  • 75 Gramm tiefgefrorene Erbsen
  • Salz und Pfeffer zum Abschmecken
     

Zubereitung:

Den Reis in circa 400 Milliliter kochendem Salzwasser quellen lassen. Zwiebeln und Möhre schälen und Würfeln. Fett in einem Topf erhitzen und Möhren und Zwiebeln darin glasig andünsten. Mit Curry und Mehl bestäuben und anschwitzen, anschließend mit 500 Milliliter Wasser und der Schlagsahne ablöschen. Nun die Brühe einrühren und die Erbsen hinzufügen. Die hart gekochten Eier in Scheiben schneiden und hinzufügen. Das Ganze mit Salz und Pfeffer abschmecken…und fertig ist das Eier-Curry! 

Familienessen an Ostern
Service Ostern 2020: Was ist trotz Corona noch erlaubt?

 

Zu jeder Tageszeit: Gefüllte Eier als Snack für Zwischendurch

Gefüllte Eier sind der Renner auf jeder Party. Und auch wenn die große Osterparty schon vorbei ist, eignet sich der Dauerbrenner ideal als kleiner Snack für zwischendurch. Hungrig im Homeoffice, aber keine Zeit, ein ganzes Gericht zu kochen? Kurz dem Kind einen kleinen Happen zu Essen geben, auch wenn das Mittagessen quasi schon fast fertig ist? Gefüllte Eier dämpfen den kleinen Hunger, sind praktisch mit den Fingern zu naschen und das Eiweiß hilft sogar beim Abnehmen.

Rezept für circa vier Personen:

  • 4 große Eier
  • 12 fertig gegarte Garnelen (Tiefkühlabteilung im Supermarkt)
  • 1 Bund Schnittlauch
  • 100 Gramm Salat-Mayonnaise
  • Salz und Pfeffer zum Abschmecken

Zubereitung:

Die Zubereitung von gefüllten Eiern ist denkbar einfach. Einfach die vier Eier in kochendem Wasser circa 10 Minuten hart kochen. Anschließend mit kaltem Wasser abschrecken und schälen. Nun noch den Schnittlauch waschen, trocknen und in kleine Röllchen schneiden. Anschließend werden die Eier halbiert, das Eiweiß herausgenommen und separat in einer Schüssel mit einer Gabel zerdrückt. Das Eigelb mit der Mayonnaise mischen, mit Salz und Pfeffer würzen, Schnittlauch und Garnelen hinzufügen. Nun müssen nur noch die Eierhälften mit der Masse gefüllt werden. Wer mag, kann die gefüllten Eier noch ein paar Minuten in den Kühlschrank stellen. Guten Appetit! 

Ostern Kalorien sparen ohne zu verzichten? – Mit diesen Tricks klappt's
Service Die besten Kalorien-Spar-Tricks für Ostern

 

Eier verwerten auf die praktische Art: Kuchenduft liegt in der Luft

Wenn man eines als Kuchenliebhaber immer im Haus hat, dann sind es Eier. Um eine leckere und vor allem einfache Verwertungsmöglichkeit für Eier zu bieten, kommt hier der perfekte Nach-Ostern-Kuchen.

Zutaten:

  • 4 Eier
  • 250 Gramm Marzipan

Zubereitung:

250 g Marzipan erwärmen (im Wasserbad oder der Mikrowelle) und währenddessen 4 Eier sehr schaumig schlagen. Das warme Marzipan Stück für Stück unterheben, sodass die Masse fluffig bleibt. Fertig ist der Teig. Nun zuerst 15 Minuten bei 170 Grad Ober-Unterhitze backen und dann für 30 Minuten auf 120 Grad runterschalten.

 

Eier trennen: Was mache ich mit überschüssigem Eiweiß oder Eigelb?

Wenn man bereits Eigelb und Eiweiß getrennt hat, aber nur eine Zutat braucht, muss man nicht zwangsläufig eines von beiden wegschmeißen. Sowohl für Eiweiß als auch Eigelb gibt es tolle Verwertungsmöglichkeiten. Wie wäre es zum Beispiel mit süßem Likör?

 

Eierlikör – Proteinreicher Trinkgenuss

Es gab da dieses eine Rezept, bei dem man eine Unmenge von Eiweiß brauchte und ganz viel Eigelb übrig geblieben ist – das sind ideale Voraussetzungen für die Zubereitung eines leckeren Eierlikörs! Dieser lässt sich gerade jetzt, wo der Frühling anklopft, herrlich auf dem Balkon oder der Terrasse genießen.

Zutaten für circa 1,2 Liter:

  • 1 Vanilleschote
  • 10 frische Eigelb (Gr. M)
  • 300 Gramm Puderzucker
  • 400 Gramm Schlagsahne
  • 200 Milliliter Rum

Zubereitung:

Die Vanilleschote aufschneiden und das Mark entfernen. 10 frische Eigelb, Puderzucker und das Vanillemark mischen und cremig schlagen. Nun die Sahne zugeben und circa acht Minuten mit dem Rührhandgerät cremig schlagen. Den Rum hinzufügen und weiter rühren. Anschließend den Eierlikör in heiß ausgespülte Flaschen füllen und wiederverschließen. Nun kann der Likör kalt gelagert werden. Prost! 

Eigelb enthält Eiweiß
Gesunde Ernährung Wie viel Eiweiß brauche ich?

 

Zu viel Eiklar: Resteverwertung aus dem Ofen

Gut, der Eierlikör wurde gemacht und nun sind noch mindestens acht Eiklar übrig? Wie wäre es mit einem ultraschnellen Eiweiß-Souffle? Alles, was man dafür braucht, ist Eiweiß, Parmesan und frische Kräuter.

Zutaten für 4 Personen:

  • 8 Eiweiß
  • 8 EL Parmesan
  • Kräuter wie Schnittlauch, Petersilie
  • Butter zum Einfetten

Zubereitung:

Das Eiklar in eine leicht gefettete Souffle-Form füllen, den Parmesankäse und die Kräuter drüberstreuen und mit der Gabel ein klein wenig unterheben. Nun für circa 15 Minuten bei 160 Grad Umluft im Ofen backen. Fertig!

Übrigens: Auch mit der Eierschale kann man nach Ostern noch einige nützliche Dinge machen.

Trinkflasche reinigen: Einfach die Eierschale zerkleinern und mit etwas Wasser in die Trinkflasche geben. Nun die Flasche verschließen und kräftig schütteln. So wird die Flasche im Handumdrehen wieder sauber.

Eierschale als Dünger verwerten: Die Eierschale enthält viele Nährstoffe, die vor allem für Tomaten einen positiven Wachstumseffekt haben. Einfach die zerkleinerte Schale in die Erde der Tomatenpflanze geben.

Eier verwerten ist also gar nicht so schwer, wie man vielleicht denkt. Vom Eigelb bis hin zur Eierschale findet sich für fast jede Gelegenheit eine gute Verwendung.

Quellen:

  • Lecker.de
  • Das neue Blatt
Das könnte Sie auch interessieren
Themen
Copyright 2020 praxisvita.de. All rights reserved.