Heilpflanzenlexikon

Eiche - natürliche Hilfe bei Entzündungen

Die in der Eichenrinde enthaltenen Gerbstoffe wirken adstringierend und antimikrobiell. Sie können entzündliche Hautkrankheiten lindern und helfen bei Durchfall.

Eine Eiche am Wasser
Bei geschwollenen Mandeln und Angina: Die Rinde der Eiche enthält Gerbstoffe, die Entzündungen im Mundraum bekämpfen. Und so geht's: Zwei EL Eichen-Rinde in 1/2 l Wasser 20 Minuten lang kochen lassen, dann sorgfältig filtern. Mit dem Sud mehrmals täglich gurgeln.© Fotolia
 

Eiche: Anwendung und Heilwirkung

Definition Eiche

Bezeichnung: Quercus robur Familie: Buchengewächse (Fagaceae) Gattung: Eichen Art: Stieleiche

Die Rinde der Eiche wird äußerlich bei entzündlichen Hauterkrankungen. Da sie sehr mild sind, können sie auch im Intimbereich angewandt werden. Innerlich helfen sie bei Durchfall und Entzündungen der Mundschleimhäute. Die Wirkung ist von der Kommission E (BfArM) bestätigt. Vermutlich sorgen die Gerbstoffe für eine adstringierende und antimikrobielle Wirkung.

 

In der Eiche enthaltene Wirkstoffe

Gerbstoffe, Tannine, Quercitol, Triterpene

 

Botanik

Eichenblatt
Die Luft ist reich an Substanzen, die Pflanzen zum Schutz vor Krankheitserregern und Schädlingen bilden. Atmen wir sie ein, stärkt das unser Immunsystem. Insbesondere der Kontakt mit Zeder, Eiche und Zypresse erhöht laut Studien die Zahl jener Zellen im Blut um bis zu 40 Prozent, die Viren und Krebszellen abwehren.© Fotolia

Die Eiche, genauer gesagt die Stieleiche, zählt zu den sommergrünen Bäumen. Sie erreicht eine Höhe von bis zu ca. 50 Metern und ein Alter von über 1.000 Jahren. Ihre Krone ist ausladend, unregelmäßig und verfügt über starke Äste. Die Blätter der Eiche sind fiederlappig, ihre Früchte länglich-eiförmig und haben Fruchtkappen. Die weiblichen Blüten sitzen in Zweier- bis Fünfergruppen auf einem Stiel. Die männlichen Kätzchen sind 2 bis 4 Zentimeter lang, lockerblütig und hängen herab.

 

Verbreitung

Die Stieleiche wächst in ganz Europa, mit Ausnahme des äußersten Nordens und Südens. Man findet sie in Misch- und Auenwäldern.

 

Andere Namen für die Eiche

Stieleiche, Deutsche Eiche, Sommereiche

Wissenswertes über die Eiche

Die Eiche ist bekannt für ihr besonders widerstandsfähiges Holz. Daher wird es besonders für intensiv beanspruchte Flächen sowie langlebig konzipierte Bauprojekte verwendet. So steht Venedig u. a. auch auf Eichenpfählen. Die Früchte, die sog. Eicheln, sind eine Delikatesse für Wildschweine. Als Spezialität für Gourmets gilt das Iberische Schwein, das freilaufend in den iberischen Eichenhainen mit Eicheln gemästet wird.

Das könnte Sie auch interessieren
Themen
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.