Eibisch lindert trockenen Reizhusten

Der Eibisch wird benutzt, um Reizungen der Schleimhäute im Mund- und Rachenbereich zu behandeln. Diabetiker müssen bei seiner Einnahme jedoch vorsichtig sein.

Reizungen der Schleimhäute im Mund- und Rachenbereich kann das Extrakt des Eibisch lindern
Reizungen der Schleimhäute im Mund- und Rachenbereich kann das Extrakt des Eibisch lindern© Fotolia
 

Eibisch: Anwendung und Heilwirkung

Definition Eibisch

Bezeichnung: Althaea officinalis Familie: Malvengewächse             Gattung: Eibisch (Althaea)

Die Blätter und Wurzel des Eibischs haben eine reizlindernde Wirkung. Anwendungsgebiete sind nach Kommission E (BGA/BfArM) Reizungen der Schleimhäute im Mund- und Rachenbereich sowie damit verbundener trockener Reizhusten. Gegenanzeigen und Nebenwirkungen sind keine bekannt. Allerdings kann die Aufnahme anderer, gleichzeitig eingenommener Arzneimittel verzögert werden. Diabetiker müssen bei der Einnahme zudem den Zuckergehalt berücksichtigen. Die Wurzel wird darüber hinaus noch bei leichten Entzündungen der Magenschleimhaut angewandt.

 

Im Eibisch enthaltene Wirkstoffe

Schleimstoffe, Pektin

 

Botanik

Der Eibisch enthält sehr viel Zucker. Die Pflanze wurde darum früher auch zur Herstellung von Süßigkeiten benutzt
Der Eibisch enthält sehr viel Zucker. Die Pflanze wurde darum früher auch zur Herstellung von Süßigkeiten benutzt© Gemeinfrei

Der Eibisch ist eine Staude, die eine Höhe von bis zu 1,50 Metern erreicht. Er besitzt wechselständig angeordnete Blätter und ist filzig behaart. Die Blätter haben einen kurzen Stiel, Haare, sind dick, zwischen 6 und 12 Zentimeter lang und 3 und 8 Zentimeter breit, graugrün und glänzen samten. Seine hellrosa Blüten wachsen nicht nur am Stängelende, sondern auch aus den Blattachsen.

 

Verbreitung

Die Heimat des Eibischs ist Süd- und Südosteuropa, die Kaukasusregion und Westasien. In erster Linie wächst er auf salzhaltigen Böden und feuchten Wiesen.

 

Andere Namen für den Eibisch

Arznei-Eibisch, Heilwurz, Weiße Malve, Schleimwurzel

Wissenswertes über den Eibisch

In der Vergangenheit wurde Eibisch zur Herstellung von Süßigkeiten benutzt. Marshmallow, der amerikanische Name der bei uns als Mäusespeck bekannten Nascherei leitet sich direkt vom dortigen Trivialnamen „Marsh Mallow“, die Sumpf Malve, ab.

Themen
Das könnte Sie auch interessieren
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.